AZ-Leserbrief

War nur eine Frage der Zeit

+
Abfahrt von der Bundesstraße 4 nach Emmendorf: Nach dem Umbau der Straße mit einer 2+1-Führung gibt es nun keine Abbiegespur mehr. Am Dienstag kam es zu einem Verkehrsunfall an der Stelle. 

An der B 4-Abfahrt nach Emmendorf wurde eine 69-Jährige bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Eine Abbiegespur gibt es nach dem B 4-Umbau mit einer 2+1 Führung nicht mehr, was bereits Fahrlehrer kritisiert hatten (AZ berichtete).

Hildegard Moneke aus Emmendorf schreibt:

Es war nur eine Frage der Zeit, wann es hier zu einem Auffahrunfall kommt. Nach dem Bau der neuen B 4 fehlt zur Abzweigung Emmendorf rechts eine Abzweigspur.

Kommt man aus Richtung Uelzen, muss man bereits am großen Hinweisschild den Blinker betätigen. Dann in der Kurve nach rechts nochmal bremsen. Man hat das Gefühl, dass man von den nachfolgenden Autos geschoben wird, besonders wenn ein Lkw dahinter fährt. Die Kurve rechts ist bereits dermaßen ausgefahren. Sie besteht aus Matsch, sodass es erforderlich ist, diese Kurve etwas größer zu fahren.

Eine Anmerkung habe ich noch. Will man aus Richtung Emmendorf über die B 4 nach Uelzen, dann ist man gezwungen, über den Radfahrweg hinaus zu fahren, um die B 4 einzusehen. Es wäre von Vorteil, auch noch den ersten Baum zum Hoystorfer Berg hin zu fällen. Ich hoffe, mit dieser Anmerkung die Verantwortlichen zum Nachdenken und Handeln zu bewegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare