Eigentümer unglaubwürdig

Heinrich Adamczyk aus Strothe schreibt zu den Plänen, im ehemaligen Hotel „Vier Linden“ in Medingen Asylbewerber unterzubringen und zur Überlassung des Gebäudes durch den Eigentümer Igor Grygiel an den Landkreis Uelzen (AZ vom 30. April 2015):

Zuerst werden mit Fördergeldern diverse Immobilien erstanden, der Öffentlichkeit (und verantwortlichen Mitarbeitern von Gemeinden und Landkreis) „Konzepte“ für integriertes Wohnen und Leben vorgelegt, zu denen der „Otto-Normalverbraucher“ sagt: „Das kann doch gar nicht gut gehen“, danach werden die Gebäude durch „planloses Umbauen“ zerstört. Und jetzt sollen dort Asylbewerber hinein. Meine Frage ist: Bezahlt der Landkreis jetzt die Reparaturkosten an den (zerstörten) Immobilien des Herrn Grygiel? Zum Beispiel Heizungen instandsetzen pp.?

Wie lange will es dieser Herr mit seinen „Konzepten“ noch hier in der Region treiben? Die Überlegung, in seinem „Hotel“ in Medingen Asylbewerber unterzubringen, dürfte ein weiterer „Notnagel“ sein.

Unglaubwürdig bleibt dieser Herr für mich allemal. Hoffentlich fallen nicht noch mehr Verantwortungsträger auf ihn herein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare