Leserbrief

„Hier passiert nichts“

Ein Tempo-30-Schild. Leserbrief-Schreiberin Marion Bansemer beklagt mangelnde Einsicht. Foto: dpa
+
Ein Tempo-30-Schild. Leserbrief-Schreiberin Marion Bansemer beklagt mangelnde Einsicht. Foto: dpa

Zum Artikel „Tempo 30 im Wrestedter Norden“ (AZ vom 12. Juni) erhielt die Redaktion folgende Zuschrift:

Wir haben seit 2016 zwei Schilder „Zone 30“ in der Jägerstraße in Bad Bodenteich, sehr lustig, denn es hält sich niemand an die Geschwindigkeitsbegrenzung.

Die Verwaltung hat mir nach einer Ortsbegung geraten, auf die Straße zu gehen, um die Autofahrer anzusprechen. Gesagt, getan, leider wurde ich nur beschimpft. Ich wünsche den Anwohnern in Wrestedt, dass die Tempo-30-Schilder Früchte tragen, was hier keinesfalls passiert ist. Die Stadtvertretung setzt sich nicht wirklich für diese Belange ein.

Ich selbst war drei Jahre Stadtvertreterin in Heiligenhafen, und wir haben uns stets für die Beschwerden der Bürger eingesetzt. Ich weiß nicht, warum hier in der Samtgemeinde nichts wirklich passiert.

Ich bin wahrhaftig keine Meckertante, aber mir geht die Raserei auf den Keks, zumal wir unsere Terrasse zur Straße haben. Sitzen können wir dort nicht. Leider habe ich das vor dem Hauskauf nicht gewusst, ansonsten wäre ich dort nicht hingezogen. Ich bitte, dass die Stadtvertretung sich Gedanken macht, aber nicht nochmal vier Jahre. Marion Bansemer, Bad Bodenteich

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare