Arrogant und unfreundlich

Leserbrief zu „2500 Knöllchen pro Monat“, vom 4. Juni:.

Wenn man den Artikel liest, könnte man meinen, was sind das doch für nette Damen. Das Gegenteil ist aber der Fall. Ich habe in Uelzen noch nicht eine freundliche Politesse getroffen und die Dame, die auf dem Foto abgebildet ist, gehört zu den unfreundlichsten.

Außerdem sind einige Damen nicht ortskundig. Ich hatte mal die Parkzeit an der Veerßer Straße überzogen, aber auf meinem Ticket stand darauf: „Gudesstraße“. Als ich dieses im Ordnungsamt monierte, hieß es, dass sei egal – „falsch geparkt ist falsch geparkt“. Ich halte die Damen für mundfaul und arrogant.

Aber diese Arroganz findet man auch im Verkehrsamt im Landkreis wieder, siehe den Artikel vom 14. Mai, in dem es so schön heißt: Die Fahrer müssen merken, dass Sie etwas falsch gemacht haben.

Nach der Frage, ob diese Maßnahme Erfolg hat, lächelt Herr Hayduk nur – da spricht doch die pure Arroganz heraus.

Auch, dass Frau Witt vom Ordnungsamt zu Gesprächen bereit sei, stimmt nicht. Ich hatte Probleme mit meiner Parkkarte im Parkhaus Am Bahnhof. Da kam dann bei heraus, dass es kein Pardon gab – ich musste zahlen. Interessant ist auch, dass die Allgemeine Zeitung solche brisanten Artikel nicht ins Internet stellt. Sicherlich wegen der Möglichkeit, diese Artikel zu kommentieren.

Hans-Otto Bürger,

Lüder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare