Uelzen – Archiv

„Kommt Rufschädigung gleich“

„Kommt Rufschädigung gleich“

Zum Artikel „Corona-Ausbruch in Leer“, AZ vom 25. Mai, erreichte die Redaktion folgende Zuschrift:
„Kommt Rufschädigung gleich“
„Die beste Verfassung, die wir je hatten“

„Die beste Verfassung, die wir je hatten“

Am 23. Mai 1949 trat das Grundgesetz in Kraft. Dazu schreibt dieser AZ-Leser:
„Die beste Verfassung, die wir je hatten“

„Zutiefst entwürdigend“

Zum Artikel „Wöchentliche Corona-Tests für Klinikpersonal?“, AZ vom 20. Mai, erreichte die Redaktion folgende Zuschrift:.
„Zutiefst entwürdigend“

„Eckkneipen werden weiter ausgebremst“

Zur schrittweisen Öffnung der Gastronomie erreichte die Redaktion ein Leserbrief:
„Eckkneipen werden weiter ausgebremst“

„Werbung, die nichts kostet?“

Zum Artikel „Konjunkturprogramm für die Kurstadt“ vom 30. April schreibt ein AZ-Leser Folgendes:
„Werbung, die nichts kostet?“

„Erschreckende Verschmutzung“

Über weiter anhaltende starke Verschmutzung in Uelzen äußert sich diese AZ-Leserin:
„Erschreckende Verschmutzung“

„Musterschüler belohnen“

Zur Corona-Berichterstattung der AZ äußert sich dieser AZ-Leser:
„Musterschüler belohnen“

„Person zur Rechenschaft ziehen“

Zum Artikel „Was im Kuhbruch geschah“, AZ vom 12. Mai, schrieb ein AZ-Leser folgende Zeilen:
„Person zur Rechenschaft ziehen“

„Wer sind die Raser?“

Zum Artikel „Der Wind dreht sich“, AZ vom 13. Mai, äußert sich dieser AZ-Leser:
„Wer sind die Raser?“

„Werden das verkraften“

Zum Artikel „Hart und herzlich“, AZ vom 13. Mai, erreichte die Redaktion ein Leserbrief:
„Werden das verkraften“

„Sehe keine Verantwortung bei Beamten“

Auf den Leserbrief von Alexander Thieme, AZ vom 9. Mai, antwortet ein AZ-Leser:
„Sehe keine Verantwortung bei Beamten“

„Kein Selbstbedienungsladen“

Zu den Artikeln „Demos gegen Corona-Regeln“ und „Protest ohne Maske und Abstand“, AZ vom 11. Mai, äußert sich dieser AZ-Leser:
„Kein Selbstbedienungsladen“

„Es wird uns alle treffen“

Zum Artikel „Lufthansa verhandelt über Staatshilfen“, AZ vom 27. April, erreichte die Redaktion dieser Leserbrief:
„Es wird uns alle treffen“

„Jammern auf hohem Niveau“

Auf den Leserbrief von Bernfried Hauf, AZ vom 8. Mai, antwortet dieser AZ-Leser:
„Jammern auf hohem Niveau“

„Experten haben sich getäuscht“

Zum Ablauf der Corona-Krise schreibt ein AZ-Leser:
„Experten haben sich getäuscht“

„Es werden Praxen schließen“

Zu den Artikeln „Kleiner Schutzschirm“ und „Das falsche Signal“, AZ vom 5. Mai, äußert sich dieser AZ-Leser:
„Es werden Praxen schließen“

„Unsere Kinder werden bezahlen müssen“

Auf den Leserbrief von Bärbel Blum, AZ vom 7. Mai, antwortet diese AZ-Leserin:
„Unsere Kinder werden bezahlen müssen“

„Ich bin dankbar“

Ganz allgemein zur aktuellen Situation und Berichterstattung der AZ zum Coronavirus äußert sich diese AZ-Leserin:.
„Ich bin dankbar“

„Werde Rat bei Fachleuten suchen“

Auf den Leserbrief von Eckart Warnecke, AZ vom 29. April, antwortet dieser AZ-Leser:
„Werde Rat bei Fachleuten suchen“

„Die Verantwortlichkeit eines jeden“

Zu den Ergebnissen der AZ-Umfrage zur Maskenpflicht, AZ vom 28. April, schreibt eine Leserin Folgendes:
„Die Verantwortlichkeit eines jeden“

„Was hat Hohnstorf davon?“

Zum Artikel „Grüne und LBU fordern Bau- und Planungsstopp“, AZ vom 30. April, hat die Redaktion folgende Zuschriften erreicht:
„Was hat Hohnstorf davon?“

"Musste es wirklich schon weg?"

Zum Artikel „Letzte Tage des alten Wichern-Hauses“, AZ vom 29. April, schreibt eine Leserin Folgendes:
"Musste es wirklich schon weg?"

„Blick in die Glaskugel“

Zum Artikel „Konjunkturprogramm für die Kurstadt“, AZ vom 30. April, hat die Redaktion folgende Zuschrift erreicht:
„Blick in die Glaskugel“