Uelzen – Archiv

Kaum finanzieller Spielraum

Kaum finanzieller Spielraum

„Dann sind wir pleite“ lautete eine Überschrift am 22. Dezember in der AZ zur Finanzsituation der Gemeinde Wrestedt. Maik Semler aus Wrestedt kommentiert folgendermaßen:
Kaum finanzieller Spielraum
Die Brötchentaste ist überfällig

Die Brötchentaste ist überfällig

Den Beitrag „Frei Parken am Hammerstein“ (AZ v. 20. Dezember) kommentiert Ulfert Zergiebel aus Oldenstadt:
Die Brötchentaste ist überfällig

Und was ist mit dem Feuerwerk?

Mit den neuen Vereinbarungen zum Klimaschutz beschäftigt sich Karl-Heinz Scheffler aus Bad Bodenteich:
Und was ist mit dem Feuerwerk?

Es gibt günstigere Lösungen

Zu der Entscheidung von Uelzens Stadtrat, sowohl das Theater an der Ilmenau als auch die Stadthalle zu erhalten und sanieren, schreibt Joachim Lauter aus Uelzen:
Es gibt günstigere Lösungen

„Tiere auf dem Silbertablett“

Stephan Schulz aus Bad Bodenteich bezieht sich in seinem Leserbrief auf den Bericht „Die Wölfe kamen über den Bach" vom 15. Dezember:
„Tiere auf dem Silbertablett“

„Jäger zweiter Klasse“

Martin Ritschel aus Wriedel geht auf den Bericht mit dem Titel „Verwirrung um den Schalldämpfer“ (13. Dezember) ein:
„Jäger zweiter Klasse“

Demokratie wagen

Aus Jelmstorf schreibt Mathias Böhnke zum Thema „Ortsteile Bad Bevensens sollen Vertrauenspersonen erhalten“ vom Sonnabend (15. Dezember):
Demokratie wagen

A39-Propaganda

Uwe Krieg aus Römstedt meint zum Artikel „So sieht die A 39 aus“ vom 12. Dezember:
A39-Propaganda

„Aufwachen, Uelzen!“

Zu der ausführlichen AZ-Berichterstattung rund um das Uelzener Theater an der Ilmenau und die Stadthalle der Hansestadt schreibt Percy Tarnowsky aus Uelzen:
„Aufwachen, Uelzen!“

A 39 und Alpha E

Jörg Grützmann aus Oldenburg schreibt zum Artikel „So sieht die A 39 aus“ (12. Dezember):
A 39 und Alpha E

Rücksicht auf sozial Schwache

„Bungalows sollen weg!“, lautete eine Überschrift am Sonnabend, 15. Dezember. Verena Stascheit aus Uelzen schreibt zu den angekündigten Baumaßnahmen im Sternviertel:
Rücksicht auf sozial Schwache

Diesel lassen sich leicht nachrüsten

Zur AZ-Berichterstattung rund um den Diesel-Skandal schreibt Karl-Heinz Möckel aus Wriedel:
Diesel lassen sich leicht nachrüsten

„Stadthalle würde ich abreißen“

Zu den Diskussionen rund um Erhalt und Sanierung von Theater an der Ilmenau und Uelzens Stadthalle schreibt Franz Ristau aus Uelzen:
„Stadthalle würde ich abreißen“

Haben eine zweite Merkel

Der CDU-Parteitag in Hamburg, auf dem Annegret Kramp Karrenbauer zur neuen Bundesvorsitzenden gewählt wurde, beschäftigt die Leser. So schreibt Martin Feck aus Wrestedt:
Haben eine zweite Merkel

Ein Hauch von Monaco

Zum Artikel „Mehr Schutz vor Baumunfällen“ (AZ vom 4. Dezember) schreibt Teddy Lindenberg aus Nateln:
Ein Hauch von Monaco

Wo ein Wille, da ein Weg

Zum Artikel „Bald wieder frei parken?“ (AZ vom 7. Dezember) schreibt Urthe Eilers aus Bad Bodenteich:
Wo ein Wille, da ein Weg

Merz und Altersarmut: "Was macht Hartz IV aus den Menschen?"

Mathias Böhnke aus Jelmsdorf bezieht sich in seinem Leserbrief auf den Artikel „Alarmierende Rentenprognose für den Landkreis Uelzen“:
Merz und Altersarmut: "Was macht Hartz IV aus den Menschen?"

"Baurecht in unserem Lande wird aus monetären Gründen mit Füßen getreten"

Zum Artikel „Erhöhung der Pauschale soll Fehlalarm-Einsatzzahl reduzieren“ vom 17. November schreibt Torsten Pfeiffer aus Suhlendorf:
"Baurecht in unserem Lande wird aus monetären Gründen mit Füßen getreten"

Der Wolf ist ein Regulator

Rainer Altmann aus Wrestedt schreibt zum Artikel „DNA-Spur führt nicht zum Wolf“ vom 5. Dezember:
Der Wolf ist ein Regulator

Es ist immerhin ein Kurort

Zum Artikel „Kommt das Ende der Holperpiste?“ zum Thema Ortsdurchfahrt Bad Bodenteich (AZ vom 30. November) schreibt Jörg Grützmann aus Oldenburg:
Es ist immerhin ein Kurort

„Lasst sie endlich bauen!“

Mit der Debatte, die um den geplanten Bau eines „Hanse Hofs“ anstelle der leer stehenden Kaufhalle in der Uelzener Innenstadt geführt wird, beschäftigt sich Kurt Wiedenhoff aus Eimke.
„Lasst sie endlich bauen!“

Der Wolf vermehrt sich weiter

Zur Wolfsdebatte und dem Leserbrief von Martin Feck äußert sich Ulrich Merz aus Növenthien:
Der Wolf vermehrt sich weiter

Gesundheit wird ignoriert

Zum Bericht „Jastorfer fordern Tempo 30“ (AZ vom 1. Dezember) schreibt Hermann Kloch aus Himbergen:
Gesundheit wird ignoriert