Uelzen – Archiv

Jammern auf hohem Niveau

Gabriela Kastens aus Bad Bevensen schreibt zur Badeärzte-Problematik in der Kurstadt.
Jammern auf hohem Niveau

USA sollten sich an die eigene Nase fassen

Wilfried Kuhn aus Linden schreibt zum Artikel „Martin Winterkorn tritt zurück“ (AZ, 24. September):.
USA sollten sich an die eigene Nase fassen

Altersarmut nicht ausblenden

Herbert Seerau aus Bad Bevensen schreibt zur Berichterstattung über die Flüchtlingsthematik.
Altersarmut nicht ausblenden

Kostenlose Abfallplätze?

Norbert Niebuhr aus Langen schreibt zur Erhöhung der Abfallgebühren im Landkreis Uelzen („Die Abfallgebühren steigen“, AZ vom 19. /20. September):.
Kostenlose Abfallplätze?

Keine Schulen voreilig schließen

Eine Verknüpfung zwischen den Plänen, Schulgebäude wegen sinkender Schülerzahlen zu schließen, und dem Zuzug von Flüchtlingen stellt Eckart Warnecke aus Uelzen her:.
Keine Schulen voreilig schließen

Serbien ist für Roma nicht sicher

Bente und Matthias Heuer aus Uelzen schreiben zur aktuellen Flüchtlingsthematik und im Hinblick auf die Diskussion über sichere Herkunftsstaaten:.
Serbien ist für Roma nicht sicher

Keine Angst vor Fremden!

Zur Kolumne „DDR-Bürger als Flüchtlinge“ von Ulrike Meineke (AZ vom 19. September) schreibt Michael Löchelt aus Stoetze:.
Keine Angst vor Fremden!

Landvolk spielt falsches Spiel

Renate und Eckehard Niemann aus Varendorf schreiben zur geplanten Landvolk-Demonstration in Hannover (Bericherstattung mit dem Titel „Agrarwende: Bauern zanken mit Rot-Grün“, AZ vom 16. September 2015):.
Landvolk spielt falsches Spiel

Der Mensch ist das Problem

Ulrich Merz aus Növenthien, Sprecher der Interessengemeinschaft „Weidetierhalter Nordost-Niedersachsen“, schreibt zur Berichterstattung über die Rückkehr des Wolfs:.
Der Mensch ist das Problem

Unfälle vorprogrammiert

Imke Plaggemeyer aus Uelzen schreibt zum Bericht „Uelzen wird fahrradfreundlicher“ (AZ, 12. September):.
Unfälle vorprogrammiert

Zweifel an der Kritik

Margit Wulff aus Suderburg schreibt zum Leserbrief von Rainer Pehlke aus Süttorf „Journalistische Vorzensur“ (AZ, 2. September), der sich auf die Wochenend-Kolumne von AZ-Chefredakteur Thomas Mitzlaff „Die stillen Helden dieser Zeit“ (AZ, 29. …
Zweifel an der Kritik

Problem wird nur verschoben

Dr. Claus von Schroeder aus Bad Bevensen, einer der Badeärzte, die ihren Dienst quittiert hatten, schreibt zum Bericht „Wir sind nicht geldgeil!“ (AZ, 12. September):.
Problem wird nur verschoben

Unsere Schlauheit überschätzt

Magrit Kuhlmann-Jürs aus Bad Bevensen schreibt zur aktuellen Berichterstattung zum Thema Flüchtlinge und zum Leserbrief von Ulf Zergiebel, „Leid nicht verschweigen“ (AZ, 9. September 2015):.
Unsere Schlauheit überschätzt

Gemeinsames entdecken

Monika Hanke aus Bad Bevensen nimmt Stellung zum Leserbrief mit dem Titel „Alles Elend aufnehmen?“ (AZ vom 9. September 2015) von Karl Jongeling aus Uelzen zur Flüchtlingsthematik:
Gemeinsames entdecken

Leid nicht verschweigen

Zur AZ-Kolumne von Thomas Mitzlaff „Darf man so ein Foto zeigen?“ (AZ v. 5. September) meint Ulfert Zergiebel aus Oldenstadt.
Leid nicht verschweigen

Probleme auch im Ebstorfer Bahnhof

Zum Beitrag „27. Zentimeter... “ (AZ v. 4. September) schreibt Irmingard Kruse aus Ebstorf:.
Probleme auch im Ebstorfer Bahnhof

Alles Elend aufnehmen?

Zu den Berichten über die Flüchtlingsströme schreibt Karl Jongeling aus Uelzen:.
Alles Elend aufnehmen?

Muss erst ein Mensch zu Schaden kommen?

Über die Verkehrssituation in Groß Liedern beschwert sich Anwohner Martin Dües:.
Muss erst ein Mensch zu Schaden kommen?

Touristenfalle Gudesstraße

Ihre negativen Erlebnisse beim Besuch Uelzens schildert Brigitte Reinecke aus Berlin in einem Leserbrief an die AZ-Redaktion:.
Touristenfalle Gudesstraße

Die Region herunter geredet

Zum Beitrag „IHK startet Kampagne zur A 39“ (AZ vom 2. September) schreibt Eckehard Niemann aus Bienenbüttel:.
Die Region herunter geredet

Vom Leben im Bad Bevenser „Rotlichtviertel“

Zum Beitrag „Sex in the City“ (AZ v. 26. August) merkt Angelika Werner aus Bad Bevensen an:.
Vom Leben im Bad Bevenser „Rotlichtviertel“

Journalistische Vorzensur

Zur Kolumne „Die stillen Helden“ von AZ-Chefredakteur Thomas Mitzlaff (AZ v. 29. August) schreibt Rainer Pehlke aus Süttorf:.
Journalistische Vorzensur