Uelzen – Archiv

Autozentrierte Debatte!

Zum AZ-Bericht „Statt Autobahn: Wenn die B 4 ausgebaut wird“, 21. November 2014, schreibt Rainer Stefan aus Bienenbüttel:
Autozentrierte Debatte!
Keine Fakten schaffen

Keine Fakten schaffen

Hayriye Erkan aus Uelzen, Elternratsvorsitzende der Lucas-Backmeister-Schule,. schreibt zum Bericht „Jugendzentrum will in die Hauptschule“, AZ vom 22. November 2014, in dem Stadtjugendpfleger Christian Helms sich für einen Umzug des Jugendzentrums …
Keine Fakten schaffen

Ein Viertel der A-39-Kosten

Eckehard Niemann aus Bienenbüttel schreibt zum AZ-Artikel „Drei Spuren durch den Kreis Uelzen“ (AZ vom 21. November 2014) über die Präsentation der Landesstraßenbaubehörde zu einem möglichen Ausbau der Bundesstraße 4 als Alternative zur geplanten …
Ein Viertel der A-39-Kosten

Krieg gegen die Natur

Zur aktuellen Diskussion über die Y-Trasse und deren Alternativen sowie die sogenannte Breimeier-Variante, die jetzt in Bad Bevensen thematisiert wurde (AZ vom 13. November 2014, „Bevensen schaut auf Breimeier“), schreibt Wolf Kobernuß aus …
Krieg gegen die Natur

Buchautoren zu Gast in der Heide – Teil 6

Die weite Reise aus der Steiermark nach Gifkendorf zu den Bienenbüttler Buchwochen hat sich wahrlich gelohnt! In familierer Atmosphäre durfte ich zur Finissage im Verlagshaus von Merlin, der Familie Meyer lesen.
Buchautoren zu Gast in der Heide – Teil 6

Kontrolle bei Radfahrer-Rüpeln ist richtig

Zu der Ankündigung der Polizei, im Dienste der Sicherheit verstärkt Kontrollen bei Fahrradfahrern durchführen zu wollen (AZ vom 17. November), macht sich Marion Haase aus Uelzen folgende Gedanken:.
Kontrolle bei Radfahrer-Rüpeln ist richtig

Geht es in Kliniken nur noch ums Geld?

Zu dem Bericht über das Helios Klinikum Uelzen, in dem es darum geht, dass Patienten wegen der Schließung von Stationen bereits in anderen Abteilungen behandelt werden (AZ vom 6. November 2014), schreibt Herbert Seerau aus Bad Bevensen:.
Geht es in Kliniken nur noch ums Geld?

Buchautoren zu Gast in der Heide – Teil 5

Die Reise nach Bad Bevensen, im Rahmen der 5. Bienenbütteler Buchwoche, war vielleicht der zweiundfünfzigste. Vor fünf Jahren in Bienenbüttel, beim letzten Mal, war ich sehr pünktlich, diesmal aber trotz sehr frühzeitigen Aufbruchs nicht ganz zur …
Buchautoren zu Gast in der Heide – Teil 5

„Sichere Bank“ für Uelzen

Norbert Blazytko aus Nateln schreibt zu der aktuellen Diskussion über eine mögliche Ansiedlung von Kaufland im Uelzener Uhlenköperpark:
„Sichere Bank“ für Uelzen

Nur nicht als Christ auffallen!

Dr. Christoph Adler aus Ebstorf hat Anmerkungen zum „Wort zum Sonntag“ von Pastor Armin Sauer (AZ vom 8. November 2014):.
Nur nicht als Christ auffallen!

Buchautoren zu Gast in der Heide – Teil 4

Die Ariadne-Krimiautorin Monika Geier hat ihren Aufenthalt in der Heide sehr genossen, wie hier zu lesen ist:
Buchautoren zu Gast in der Heide – Teil 4

Der Bürger soll es wieder ausbaden

Michael Schulz aus Uelzen kommentiert das Interview mit Uelzens neuem Bürgermeister Jürgen Markwardt (AZ vom 8. November 2014) unter dem Titel „Einschränkungen, die wir alle spüren“ wie folgt:.
Der Bürger soll es wieder ausbaden

Y-Trasse und A 39 kontraproduktiv

Zum Leserbrief von Reinhard Meyer zu den Positionen von Landrat Dr. Heiko Blume und MdL Jörg Hillmer in Sachen Y-Trassen (AZ vom 24. Oktober 2014) schreibt Margit Wulf aus Suderburg:.
Y-Trasse und A 39 kontraproduktiv

Buchautoren zu Gast in der Heide – Teil 3

Anila Wilms, Autorin des Buches "Das albanische Öl", fasste ihre Eindrücke von Bienenbüttel und der Heideregion folgendermaßen zusammen:
Buchautoren zu Gast in der Heide – Teil 3

Das Menschsein ist wichtig

Borvin Wulf aus Suderburg schreibt zum Artikel „Keine Ghetto-Bildung“, AZ vom 22. Oktober 2014, über die Unterbringung von Asylbewerbern in der „Villa im Park“ in Bad Bevensen:
Das Menschsein ist wichtig

Ein Land in Geiselhaft

Hans-Otto Bürger aus Lüder schreibt zu dem erneuten Bahnstreik, der am Samstagabend endete:.
Ein Land in Geiselhaft

Dilettanten verabschieden

Angesichts der Nachrichten über explodierte Baukosten für das Alte Rathaus in Uelzen und über ein mögliches Haushaltsdefizit von 6,21 Millionen Euro stellen sich Mitglieder die Frage, ob sich eine Arbeit im Stadtrat noch lohnt, AZ vom 10. November.
Dilettanten verabschieden

Konzept der IGS ist gescheitert

Rainer Pehlke aus Süttdorf reagiert auf den Leserbrief von Birgit Gercken, die die Schulgesetzreform mit der IGS als Unterrichtsform befürwortet:.
Konzept der IGS ist gescheitert

Einschränkungen, die wir alle spüren

Manfred Lüdtke aus Uelzen zu den außer Kontrolle geratenen Kosten beim Alten Rathaus:
Einschränkungen, die wir alle spüren

Buchautoren zu Gast in der Heide – Teil 2

Auf der Bienenbütteler Buchwoche lesen insgesamt sechs Autoren aus ihren aktuellen Büchern vor und schildern ihre Eindrücke vom Besuch in der Heideregion. Das sagt Schriftstellerin Sarah Schmidt.
Buchautoren zu Gast in der Heide – Teil 2

Therme: Preise sind jetzt zu hoch

Es kommen nicht so viele Besucher wie gewünscht in die Bevenser Therme, was auch ein hohes Defizit der Kurgesellschaft zur Folge hat. Der Bevenser Urlauber Heinz Nüchter aus Gettorf stößt sich an den Eintritts- und Parkpreisen:
Therme: Preise sind jetzt zu hoch

Gesetz bietet Chance mit IGS

Birgit Gercken aus Uelzen äußert sich zum neuen Schulgesetz in Niedersachsen:
Gesetz bietet Chance mit IGS

Kontrollen statt Tempo-Limit

Adolf Barényi aus Bad Bevensen äußert sich zum Vorschlag, den Verkehr innerorts auf Tempo 30 zu drosseln:.
Kontrollen statt Tempo-Limit