Anblick ist schon Grund zu Handeln

Leserbrief zum Artikel „Asbest im Trümmerhaufen“, AZ vom 26. Januar:.

Ganz abgesehen vom Asbest in den Trümmern ist es mir völlig unerklärlich, dass ein Eigentümer einen Abbruch vornehmen und dann die Trümmer einfach liegenlassen darf. Kann man ihn nicht seitens der Stadtverwaltung im Rahmen des Ordnungsrechtes zur Räumung des Grundstückes per Ordnungsverfügung zwingen? Zur Not mit Ersatzvornahme und anschließender Pfändung – „Bett unterm Hintern weg“. Allein der Anblick in einer solch kleinen Stadt ist schon ein Grund zum Handeln, der nächste Sommer kommt bestimmt, und ich glaube, bald grasen die Heidschnucken auf diesen verkommenen Hügel. Ich darf doch auch nicht meinen Müll auf der Straße ablegen.

Wilfried Kuhn,

Linden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare