Lesermeinung

AfD-Politiker reagiert auf Leserbrief: „Bogen endgültig überspannt“

Maitanz bei Edendorf.
+
Maitanz bei Edendorf.
  • Ulrike Meineke
    VonUlrike Meineke
    schließen

Uelzen – Wer sich einem Diskurs mit Andersdenkenden verschließt, gefährde den Austausch zwischen Andersdenkenden, reagiert Maik Hieke, Vize-Vorsitzender der AfD im Landkreis Uelzen, Vorsitzender der AfD-Kreistagsfraktion und Mitglied des Samtgemeinderates Bevensen-Ebstorf, auf den Leserbrief von Prof. Dr. Thomas Vogel, AZ vom 22. August.

Der Leserbrief mache Angst, aber nicht vor den völkischen Siedlern, sondern vor dem Demokratieverständnis der im Kampf gegen Rechts vereinten Menschen, findet der Allenbosteler.

„Wenn“, so Hieke, „ganz im Sinne der Gruppe ,Beherzt´ weiter jegliche Form des Austausches und der sachlichen Diskussion mit Rechten abgelehnt und in den völkischen Siedlern ... eine ernsthafte Gefahr für unsere Demokratie heraufbeschworen wird“, sei „der Bogen endgültig überspannt“. Es mache Angst, so der AfD-Politiker, wenn „Personen ... aufgrund ihrer Gesinnung ... bei ... Veranstaltungen belauscht ..., vom Hauskauf abgehalten und aus dem Dorfvereinsleben ausgeschlossen werden sollen, wenn Personen im Namen von Vielfalt, Toleranz und Demokratie als Rassisten gebrandmarkt und als Undemokraten ... hingestellt werden“.    mei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare