Leserbriefe

Wo bleibt die Rechtssicherheit?

Zum Artikel „Sie will nicht für andere zahlen“ (AZ vom 08. März 2019, Seite 7) erreichte uns folgender Leserbrief eines AZ-Lesers:
Wo bleibt die Rechtssicherheit?

Unmut nicht nachvollziehbar

Die Berichterstattung der AZ über das Parkhaus beschäftigt die Leser im Landkreis. Dazu erreichte dieser Leserbrief die Redaktion:
Unmut nicht nachvollziehbar

Nur um den Machtbetrieb zu befriedigen 

Mit möglichen psychischen Erkrankungen, die sich auf die internationalen Beziehungen auswirken könnten, beschäftigt sich dieser AZ-Leser:
Nur um den Machtbetrieb zu befriedigen 

Rundum-Gesundheit nicht außer Acht lassen

Zum Auftritt des Brassballetts aus Hamburg im Bad Bevensener Kurhaus („Liebeserklärung an Doppel-B-Bevensen“, AZ vom 11. März) schreibt dieser AZ-Leser:
Rundum-Gesundheit nicht außer Acht lassen

Pustekuchen, Augenwischerei und Heuchelei

Zum Artikel „Kampf um Niedrigpreise“, AZ vom 12.  März, schreibt dieser Leser:
Pustekuchen, Augenwischerei und Heuchelei

Wir brauchen auch Praktiker

Wohin mit unseren Kindern nach der vierten Klasse? Das fragen sich Eltern, deren Kinder keine typischen 1er- oder 2er-Schüler sind:
Wir brauchen auch Praktiker

Abdichtungsversuch war hoffnungslos

Ein Denkmal an der Stelle, wo im ostelbischen Fischbeck am 10. Juni 2013 der Deich brach, ist „ein Zeichen“.
Abdichtungsversuch war hoffnungslos

Viele Autofahrer bräuchten eine Nachschulung

Eine AZ-Leserin ärgert sich über rücksichtslose Auto- und Radfahrer in Uelzen:
Viele Autofahrer bräuchten eine Nachschulung

Arbeitnehmer nicht vergessen

Mit dem Thema Grundrente beschäftigt sich dieser Leserbrief, der die Redaktion erreichte:
Arbeitnehmer nicht vergessen

Ein Kurbad sollte kein Spaßbad werden

Wie am vergangenen Donnerstag berichtet, fordert Bürgermeisterkandidat Andreas Czerwinski (CDU) neue Investitionen in die Bevenser Therme. Dazu erreichte uns folgende E-Mail eines AZ-Lesers:
Ein Kurbad sollte kein Spaßbad werden

Leserbriefe aus

Leserbrief schreiben
Leserbriefe geben die Meinung des Verfassers wieder, mit der sich die Redaktion nicht immer identifiziert. Leserbriefe müssen den Vor- und Nachnamen sowie eine Adresse beinhalten – anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Gleiches gilt für handschriftlich verfasste Zuschriften.

Leserbriefe sollten nicht mehr als 2200 Schriftzeichen umfassen. Die Redaktion behält sich ungeachtet dessen Kürzungen vor. Die Veröffentlichung von Leserbriefen ist auf einen pro Autor und Kalendermonat begrenzt, um eine möglichst große Meinungsvielfalt abbilden zu können.

Der Leserbrief kann über dieses Formular an uns geschickt werden.
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen
„Haases Pfiff der Woche“
„Haases Pfiff der Woche“

Aus den anderen Ressorts

Rückschlag für Mays Brexit-Pläne - Macrons EU-Ministerin macht sich lustig

Rückschlag für Mays Brexit-Pläne - Macrons EU-Ministerin macht sich lustig

Polizei stoppt Lkw auf Autobahn - trauriger Verdacht bestätigt sich!

Polizei stoppt Lkw auf Autobahn - trauriger Verdacht bestätigt sich!

Polizisten öffnen Sprinter - und trauen ihren Augen kaum

Polizisten öffnen Sprinter - und trauen ihren Augen kaum

Drei Tote bei Attacke in Utrecht - mutmaßlicher Schütze nach Flucht festgenommen

Drei Tote bei Attacke in Utrecht - mutmaßlicher Schütze nach Flucht festgenommen