Leserbriefe

Neue Altstadtbrücke mit Sponsoren

Zur Berichterstattung über das Aus der Altstadtbrücke in Bad Bevensen („Antrag zum Wiederaufbau der Altstadtbrücke abgelehnt“ AZ vom 18. März) schreiben Gesine Mörtel und Johannes Meusen aus Bad Bevensen:
Neue Altstadtbrücke mit Sponsoren

Pfui, Caritas!

Zu unserer Berichterstattung über eine Brandstiftung an der Uelzener Veerßer Straße („Zukunft der Caritas-Immobilie ungewiss“, AZ vom 17. März) schreibt Wilfried Kuhn aus Linden:
Pfui, Caritas!

Fast 100-jährige Geschichte

Zu unserer Berichterstattung über die Verzögerung beim Bau einer zentralen, wettkampftauglichen Leichtathletik-Anlage am Uelzener Lessing-Gymnasium im Kultur- und Sportausschuss des Kreises („Extra-Kurve für die Leichtathletik“, AZ vom 14. März) schreibt Ernst Mensing aus Uelzen:
Fast 100-jährige Geschichte

Missbrauch der Inklusion

Zum Antrag der BfB-Fraktion im Bad Bevenser Stadtrat die Altstadtbrücke wiederaufzubauen schreibt Michael Buntenbach, 1. Vorsitzender von Bad Bevensen inklusiv:
Missbrauch der Inklusion

Wegeseitenräume sind tabu

Zu unserer Berichterstattung über den Gemeinderatsbeschluss vom 8. März in Barum schreibt Petra Vollmer aus Eppensen:.
Wegeseitenräume sind tabu

Die Maut muss kommen

Zu unserer Berichterstattung vom 11. März zum Thema Maut schreibt Ulfert Zergiebel aus Uelzen-Oldenstadt:.
Die Maut muss kommen

Der Wolf ist auch nur ein Tier

Zur Berichterstattung zu Wolfsrissen und -begegnungen sowie zu Leserbriefen zum Thema schreibt Emilia Sulowski aus Wriedel:.
Der Wolf ist auch nur ein Tier

Abstruse Fahrrad-Politik

.
Abstruse Fahrrad-Politik

Erdogans „Ermächtigungsgesetz“ genießen

Zum AZ-Bericht "Es fehlt die richtige Integration" vom 11. März meint Karl Jongeling aus Uelzen: 
Erdogans „Ermächtigungsgesetz“ genießen

Gefahr durch ein Rudel von Hasen?

Auf den Leserbrief von Bärbel Drescher zu den Wolfsrissen reagiert Michaela Cohrs aus Gerdau mit einer Zuschrift:.
Gefahr durch ein Rudel von Hasen?
Leserbrief schreiben
Leserbriefe geben die Meinung des Verfassers wieder, mit der sich die Redaktion nicht immer identifiziert. Leserbriefe müssen den Vor- und Nachnamen sowie eine Adresse beinhalten – anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Gleiches gilt für handschriftlich verfasste Zuschriften.

Leserbriefe sollten nicht mehr als 2200 Schriftzeichen umfassen. Die Redaktion behält sich ungeachtet dessen Kürzungen vor. Die Veröffentlichung von Leserbriefen ist auf einen pro Autor und Kalendermonat begrenzt, um eine möglichst große Meinungsvielfalt abbilden zu können.

Der Leserbrief kann über dieses Formular an uns geschickt werden.
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen
„Haases Pfiff der Woche“
„Haases Pfiff der Woche“

Aus den anderen Ressorts

Bergen-Salzwedel: Zwei Menschen sterben bei Unfall auf der B 71

Bergen-Salzwedel: Zwei Menschen sterben bei Unfall auf der B 71

B 71: Zwei Menschen sterben bei Unfall

B 71: Zwei Menschen sterben bei Unfall

Schlappe für Trump: Obamacare-Abstimmung zurückgezogen

Schlappe für Trump: Obamacare-Abstimmung zurückgezogen

Italien und Spanien ohne Probleme, Österreich quält sich

Italien und Spanien ohne Probleme, Österreich quält sich