Leserbriefe

„Aufwachen, Uelzen!“

Zu der ausführlichen AZ-Berichterstattung rund um das Uelzener Theater an der Ilmenau und die Stadthalle der Hansestadt schreibt Percy Tarnowsky aus Uelzen:
„Aufwachen, Uelzen!“

A 39 und Alpha E

Jörg Grützmann aus Oldenburg schreibt zum Artikel „So sieht die A 39 aus“ (12. Dezember):
A 39 und Alpha E

Rücksicht auf sozial Schwache

„Bungalows sollen weg!“, lautete eine Überschrift am Sonnabend, 15. Dezember. Verena Stascheit aus Uelzen schreibt zu den angekündigten Baumaßnahmen im Sternviertel:
Rücksicht auf sozial Schwache

Diesel lassen sich leicht nachrüsten

Zur AZ-Berichterstattung rund um den Diesel-Skandal schreibt Karl-Heinz Möckel aus Wriedel:
Diesel lassen sich leicht nachrüsten

„Stadthalle würde ich abreißen“

Zu den Diskussionen rund um Erhalt und Sanierung von Theater an der Ilmenau und Uelzens Stadthalle schreibt Franz Ristau aus Uelzen:
„Stadthalle würde ich abreißen“

Haben eine zweite Merkel

Der CDU-Parteitag in Hamburg, auf dem Annegret Kramp Karrenbauer zur neuen Bundesvorsitzenden gewählt wurde, beschäftigt die Leser. So schreibt Martin Feck aus Wrestedt:
Haben eine zweite Merkel

Ein Hauch von Monaco

Zum Artikel „Mehr Schutz vor Baumunfällen“ (AZ vom 4. Dezember) schreibt Teddy Lindenberg aus Nateln:
Ein Hauch von Monaco

Wo ein Wille, da ein Weg

Zum Artikel „Bald wieder frei parken?“ (AZ vom 7. Dezember) schreibt Urthe Eilers aus Bad Bodenteich:
Wo ein Wille, da ein Weg

Merz und Altersarmut: "Was macht Hartz IV aus den Menschen?"

Mathias Böhnke aus Jelmsdorf bezieht sich in seinem Leserbrief auf den Artikel „Alarmierende Rentenprognose für den Landkreis Uelzen“:
Merz und Altersarmut: "Was macht Hartz IV aus den Menschen?"

"Baurecht in unserem Lande wird aus monetären Gründen mit Füßen getreten"

Zum Artikel „Erhöhung der Pauschale soll Fehlalarm-Einsatzzahl reduzieren“ vom 17. November schreibt Torsten Pfeiffer aus Suhlendorf:
"Baurecht in unserem Lande wird aus monetären Gründen mit Füßen getreten"
Leserbrief schreiben
Leserbriefe geben die Meinung des Verfassers wieder, mit der sich die Redaktion nicht immer identifiziert. Leserbriefe müssen den Vor- und Nachnamen sowie eine Adresse beinhalten – anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Gleiches gilt für handschriftlich verfasste Zuschriften.

Leserbriefe sollten nicht mehr als 2200 Schriftzeichen umfassen. Die Redaktion behält sich ungeachtet dessen Kürzungen vor. Die Veröffentlichung von Leserbriefen ist auf einen pro Autor und Kalendermonat begrenzt, um eine möglichst große Meinungsvielfalt abbilden zu können.

Der Leserbrief kann über dieses Formular an uns geschickt werden.
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen
„Haases Pfiff der Woche“
„Haases Pfiff der Woche“

Aus den anderen Ressorts

Mit Kamera in der Graft-Therme: Spanner nimmt Frau und zehnjährige Tochter auf

Mit Kamera in der Graft-Therme: Spanner nimmt Frau und zehnjährige Tochter auf

Frau betritt Koppel - als sie ihr Pferd sieht, verständigt sie sofort die Polizei

Frau betritt Koppel - als sie ihr Pferd sieht, verständigt sie sofort die Polizei

Wer ständig an seinen eigenen stinkenden Socken riecht, riskiert diese unglaubliche Folge

Wer ständig an seinen eigenen stinkenden Socken riecht, riskiert diese unglaubliche Folge

Trucker aus Ukraine auf Amokfahrt - Polizei greift zu drastischem Mittel

Trucker aus Ukraine auf Amokfahrt - Polizei greift zu drastischem Mittel