„Spikes genehmigen“

Heinrich Banse aus Haselhorst fordert Spikes für Einsatzfahrzeuge:

Der Verkehrsfunk meldete am 6. Januar wieder chaotische Straßen - und Schienen-Zustände bundesweit. Spiegelglatte Straßen lassen ein Befahren ohne großes Risiko für Personen und Umwelt nicht mehr zu.

Die Warnung, sich nicht auf die spiegelglatten Straßen zu begeben, mag für die meisten Bürger richtig sein, aber was machen die Kommunalfahrzeuge wie Krankenwagen, Polizei, Notärzte, Feuerwehren, usw.? Hier muss vom Gesetzgeber sofort eine Genehmigung erteilt werden, dass diese Fahrzeuge mit Spikesreifen ausgerüstet werden müssen. Es ist unverantwortlich, dass das Rettungspersonal der großen Gefahr ausgesetzt wird, bei dringenden Einsatzfahrten selbst zu verunglücken. Da unsere Straßen und auch teilweise die Autobahnen bundesweit in einem miserablen Zustand sind, würden die mit Spikes bereiften Fahrzeuge auch keinen großen Schaden mehr anrichten.

Was machen eigentlich die „Verkehrsexperten“ auf Landes- und Bundesebene? Nichts! Die sind zurzeit ausschließlich damit beschäftigt, für das Wahljahr 2011 „Weiße Salbe“ für den naiven Wähler zusammenzumischen. Wenn es um Diätenerhöhungen oder aber wie vor zirka zwei Monaten um die Besohlung der Fahrzeuge mit M&S-Reifen geht, dann wird das in Minutenschnelle durchgeboxt.Heinrich Banse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare