Leserbriefe

Schützenfest im Zelt keine Notlösung

Zum Ablauf des vergangenen Wittinger Schützenfestes schreibt Hanns Winkelmann aus Wittingen.

Herzlichen Glückwunsch! Endlich durften wir auch einmal erleben, wie es sich anfühlt, in einem Zelt zu feiern. Ein dickes Lob an die Organisatoren. Dem Zeltverleiher gehört auch ein dickes Lob. Er organisierte seine Sache perfekt. Sehr gut die Sauberkeit der Toiletten. Wir hatten vor dem Zelt endlich eine Super-Schießbude und noch eine Anzahl von Buden und Karussells. Alles passte. Das Zelt war fast immer voll. Die Bürgervesper war sehr gut besucht.

Leider sind die Vorträge etwas untergegangen, weil die provisorische Bühne dafür untauglich war. Was soll man sagen, Zelt oder Saal? Zelt ja, kostet aber auf Dauer zu viel; Saal ja, weil er einfach zum Wittinger Schützenfest dazugehört.

Trotzdem war das Zelt keine Notlösung, sondern ein perfekt organisiertes Schützenfest, zumal auch der Wettergott mitspielte. Die Kinderschützenfest-Macher haben zum Jubiläum sehr gute Arbeit geleistet und verdienen sicher ein großes Lob.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare