„Wie schade um die schöne Stadt Salzwedel“

Unter der Überschrift „Menschenwürde in Salzwedel“ wendet sich Prof. Dr. Böle Biehl aus Braunschweig an den Salzwedeler Stadtrat (in Kopie an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge mit Sitz in Kassel):

Ein lieber, in Salzwedel Gebürtiger, zeigte mir am 31. Juli seine schöne Geburtsstadt. Wir parkten unseren Pkw auf einem freundlich wirkenden Platz und gingen zum Café Kruse, wo der Baumkuchen zuhause ist, und genossen diesen auch. Das feine Café und seine direkte Umgebung geben eine erfreuliche Atmosphäre, auch die dahinter zum Burgturm aufsteigende Treppe.

Hinter dem Turm allerdings überraschte mich die Verwahrlosung, die sich um ein Denkmal für die Gefallenen der Weltkriege ausgebreitet hat, und das nicht erst seit einem oder wenigen Tagen: Die Figuren am Sims waren roh beschädigt, einer soldatischen Figur der Kopf abgeschlagen.

Die Tafeln mit den Namen der Gefallenen waren sehr stark verschmiert mit Farbstiften und respektlosen Inschriften. Unter der Überdachung und im Umfeld der Gedenkstätte lagen in Mengen Zigarettenkippen, Abfallpapier und Dosen.

Mir kommt der traurige Gedanke, ob das der Ausdruck der Menschenwürde ist, die im Grundgesetz der Bundesrepublik verankert ist und auf die wir alle achten. Gilt das nicht für unsere toten Vorfahren, gilt sie nur bis zum Ableben und dann weg damit?

Der Bau der Gedenkstätte verrät, dass man den Toten gebührend Ehre erweisen wollte. Die Zerstörungen am Sims sind möglicherweise in hassvollen Entgleisungen in den ersten Nachkriegsjahren begründet. Aber das ist lange her, und nun scheint sich dort eine bedenkenlose Gruppe von Menschen aus Salzwedel zu verlustieren, die weder Feingefühl noch geschichtliches Verständnis für ihre eigene Vergangenheit und ihre eigenen Vorfahren aus Salzwedel hat und offensichtlich auch nicht die dazu erforderliche Erziehung genossen hat.

Die Stadt Salzwedel und ihre Repräsentanten lassen das offensichtlich zu, pflegen die Stadt, aber diese Stätte nicht.

Hat das einen Hintergrund?

Ist das gewollt oder zeigt es womöglich die gleiche Einstellung der Stadt wie die der Randalierer an der Gedenk-stätte?

Wie schade um die schöne Stadt Salzwedel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare