„Mit offenen Karten gespielt“

Zur Jahresbilanz der Gardelegener Wohnungsbaugesellschaft Wobau schreiben uns Joachim und Brigitte Brenz aus Gardelegen:.

„Seit 1995 sind wir Mieter der Wobau Gardelegen. Stets haben wir für unsere Mieterbelange ein offenes Ohr, Hilfe und Unterstützung von allen Mitarbeitern der Wobau, erst unter Leitung von Günter Hoop und dann vom jetzigen Geschäftsführer Wolfgang Oelze, der den erfolgreich eingeschlagenen Weg fortführt, erhalten. Täglich ist zu sehen, dass das Unternehmen für seine Mieter da ist. Zahlreiche Wohnhäuser, auch Altbauten in der Innenstadt, wurden ausgebaut und saniert und sind ein schöner Blickfang für Einheimische und Gäste. Viel Wert wurde auch auf die Gestaltung des Wohnumfeldes gelegt. Hinweise, Kritiken, Ratschläge der Mieter wurden schnellstmöglich geprüft und zeitnah einer Lösung zugeführt.

Leserbrief

Stets spielte die Wobau mit offenen Karten, ist in ihrem Handeln transparent und zeigt seinen derzeitigen und künftigen Mietern den weiteren Weg auf, den die Wobau eingeschlagen hat. Die Betriebskostenabrechnungen sind beispielhaft und für jeden Mieter nachvollziehbar.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare