Leser Gottfried Przybylski aus Salzwedel wirbt für die Zukunft des Handwerks

„Handwerker werden immer benötigt“

+
(Symbolbild)

Gottfried Przybylski aus Salzwedel möchte eine Lanze für das Handwerk brechen:

In diesem Jahr habe ich unsere Wohnung verschönert. Dazu benötigte ich die Hilfe von einigen Gewerken wie Klempner, Elektriker und Maler. Ich war mit allen Mitarbeitern sehr zufrieden. Es hat sich aber herausgestellt, dass die Firmen Schwierigkeiten mit Auszubildenden haben. Wir kennen doch alle die langen Wartezeiten, bis man endlich dran ist.

Leserbrief

Hier ein Hinweis an die Schulabgänger: Erlernt einen handwerklichen Beruf. Es gibt nichts Besseres als täglich nach der Arbeit ein Erfolgserlebnis zu haben. Der Auftraggeber freut sich über den Erfolg und spart auch nicht mit dem entsprechenden Dank. Was für uns Verbraucher auch wichtig ist: Die Wartezeiten werden sich verkürzen. Den Spruch „Handwerk hat goldenen Boden“ gibt es schon mehrere Jahrhunderte und ist immer noch aktuell. Also liebe Schulabgänger, auch wenn ihr einen anderen Berufswunsch habt, werdet ihr später einen Handwerker benötigen.

Leserbriefe geben immer die Meinung des Verfassers wieder. Anonyme Schreiben werden nicht veröffentlicht. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare