„Haben nur ein Leben“

Zur Diskussion um die geplante Schweinemastanlage in Kunrau und die Tatsache, dass die Stadt ihr Einvernehmen für den Bau hergestellt hat, meldet sich im Namen des Kunrauer Seniorenvereins dessen stellvertretende Vorsitzende, Dorothea Foltyn, aus Kunrau zu Wort:

„Auch wir sind empört und fragen Sie, Herr Einheitsgemeindebürgermeister Matthias Mann: Für wen schlägt Ihr Herz?

Sie haben bei der Wahl zum Bürgermeister um unsere Stimmen gebeten und Versprechungen abgegeben. Die Bevölkerung hat Ihnen vertraut und Sie gewählt.

Sicherlich ist es richtig, Gesetzlichkeiten einzuhalten, aber Sie haben Pflichten gegenüber den Bürgern der Einheitsgemeinde. Wir haben nur ein Leben!!! Kein Geld der Welt ist es wert, dieses aufs Spiel zu setzen.

Unsere Generation hat bis zur verdienten Rente gearbeitet und wir haben das Recht, diesen Ruhestand in Freude und Gesundheit zu genießen.

Wir sehen es ferner als unsere Pflicht an, Geschaffenes unserer Umwelt zuliebe zu behüten und dies an unsere Kinder und Enkel zu vererben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare