Franke: Erststimme für Danicke / Salzwedeler ärgert sich: Einer schiebt den anderen auf den passenden Stuhl

„Die Wähler brauchen nicht mehr zu denken“

Jürgen Menning aus Salzwedel bezieht sich auf den AZ-Artikel „Wunschziel: Danicke direkt, Franke über Liste“ und macht sich Gedanken über die Landtagswahl:.

Leserbrief

In der Altmark-Zeitung stand am Dienstag der Wunschzettel zur Wahl. Einer schlägt den Kumpel vor, denn der braucht unbedingt die Stimme. Sabine Danicke hätte in ihrer Regierungszeit schon vieles erledigen können, aber nun soll es was werden – versprochen.

Der Wahlkämpfer, Christian Franke, schlägt vor: Gebt eure Erststimme Sabine Danicke. Wie schön, das ist doch für die Wähler eine feine Sache, die brauchen gar nicht mehr zu denken, sondern das machen, was Christian Franke meint. Einer schiebt den anderen auf den passenden Stuhl. Falls es nicht klappt, dann aber bestimmt dasselbe Ziel bei der nächsten Wahl.

So viele Bundesländer ist genau wie: Warum so viele Parteien? Die Kindertagesstätten werden alle „Hurra“ schreien, wenn sie vielleicht bunte Fenster bekommen. Vielleicht haben sie noch mehr Wünsche? Manchmal ist man gegen die A 14 und dann sogar dafür. Immer gerade, wo der Wind herweht. Viel Erfolg bei der Aufteilung der Stimmen zur Wahl.

Leserbriefe geben immer die Meinung des Verfassers wieder. Anonyme Schreiben werden nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare