Ellen Rennes Resümee zum Havelberger Pferdemarkt

„Auch das Herz blutet“

Ellen Renne aus Tangermünde resümiert zum Havelberger Pferdemarkt:

„Kommen Sie zum Wohlfühlen ...“ lautete eine Einladung zum Pferdemarkt. Wer fühlt sich nicht gern wohl. So bin ich zum Wohlfühlen nach Havelberg gefahren.

Auf dem Weg zum festlichen Ort wurde die Luft knapp, da der Abgasanteil höher als der Sauerstoffanteil war. VW wurde für seine Abgastests gerügt, hier spielt Gefährdung der Gesundheit keine Rolle.

Je näher man dem Geschehen kam, um so mehr verwahrloste das Umfeld. Die Bäume waren verziert mit Klarsichtfolien und laminiertem Papier. Wer fragt sich da noch, warum unsere Meere und das Trinkwasser mit Kunststoff verseucht sind?

Ein Gemisch aus sich überschreienden Musiktiteln wird immer lauter aus Richtung Fahrgeschäften. Gut, ich kann ja in die etwas leisere Richtung abbiegen. Die Ponys, die dort ihren stupiden Dienst im Ponykarussell verrichten müssen, haben leider nicht die Wahl. Sie laufen sogar Gefahr, bleibende Schäden davon zu tragen. Ich komme in die beworbene Abteilung „Gaumenfreuden“. Zuckerwaren, fettes Essen, Tierkörper aus Industriemast inclusive Wachstumshormone und Antibiotika. Jeder versteht etwas anderes unter „Gaumenfreuden“, hier könnte man meinen, die Deutschen hätten kein Gewichtsproblem. Also suche ich meinen „Wohlfühlfaktor“ bei den beworbenen „haarigen Freunden“.

Da der Magen leer geblieben ist, ist jetzt ausreichend Platz für die heruntergeschluckten Tränen, die sich beim Anblick der gequälten Geschöpfe hervortun. Geht man so mit seinen „Freunden“ um!? Zusammengefercht in viel zu kleinen Behältnissen, an sehr kurzen Leinen fixiert, der Sonne und menschlichen Händen ausgesetzt, ohne Wasser. Jetzt knurrt nicht nur der Magen, auch das Herz blutet, die Nase kämpft mit dem Geruch von Kot und Urin, der permanent über den Platz weht, die Lunge verarbeitet die Abgase.

Es ist ganzer körperlicher Einsatz gefragt, auch damit man nicht über die Haufen aus Müll und Schnapsflaschen fällt. Soll niveaulos, gepaart mit Tierqual und Vermüllung der Natur, Tradition bei uns haben?

Leserbriefe geben die Meinung des Verfassers wieder. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Kürzungen behält sich die Redaktion vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare