Altmark – Archiv

Tangemünderin will Waschbären kastrieren

Ellen Renne aus Tangermünde geht auf den AZ-Artikel vom 9. Februar „Landplage: Bären sollen in die Falle gehen – nimmersatter Allesfresser schläft in geplünderten Vogelnestern“ ein:.
Tangemünderin will Waschbären kastrieren

„Es wird getrickst, getäuscht und geblufft“

Wilfried Padelt aus Havelberg äußert sich zur geplanten Müllbeseitigungsanlage im Industrie- und Gewerbepark Altmark (IGPA) bei Arneburg:
„Es wird getrickst, getäuscht und geblufft“

„Was ist das bitte für eine Unverschämtheit?“

Wolfgang Behrendt aus Salzwedel bezieht sich auf den AZ-Artikel   „Höhere Parkgebühren“  (AZ, 14. Februar):
„Was ist das bitte für eine Unverschämtheit?“

„Verblendete Naturideologen“

Zum Thema Wolf meldet sich Siegfried Baklarz aus Hämerten zu Wort:
„Verblendete Naturideologen“

„Schrecken sind Fakten“

Kerstin Ramminger, Kreisbauernverband Stendal, reagiert auf einen Leserbrief von Antje Gebert aus Diesdorf  zum Thema Wolf: „Die üblichen Schreckensszenarien“ sind Tatsachen.
„Schrecken sind Fakten“

Raubtiere, Nutztiere und Märchen

Auf den Leserbrief von Karl-Heinz Reck (AZ vom 3. Februar) antwortet Günter Zogbaum aus Kunrau:
Raubtiere, Nutztiere und Märchen

„Herzlich willkommen Wolf“

Zur Wolfsdiskussion äußert sich Karl-Heinz Reck aus Salzwedel:
„Herzlich willkommen Wolf“

„Anfangen, sich die Augen zu reiben“

Zur Wochenkolumne „Hauptsache unter der Gürtellinie“, AZ vom 28. Januar, schreibt Christfried Lenz aus Apenburg:.
„Anfangen, sich die Augen zu reiben“

„Chancenloser Wolf“

Zur Berichterstattung über das Thema Wolf in der Altmark-Zeitung äußert sich Antje Gebert aus Diesdorf:
„Chancenloser Wolf“

„Kein Erholungsfaktor mehr auf dem Platz“

Auf den AZ-Artikel „Für mehr Gerechtigkeit“ vom 31. Januar reagiert Renate Dannat aus Salzwedel. Für sie werden die Aktionen auf dem Platz dafür sorgen, dass die Dauercamper mehr und mehr verschwinden:
„Kein Erholungsfaktor mehr auf dem Platz“