Altmark – Archiv

„Sportangebote für alle“

Zum Leserbrief „Unfassbar“ von Susann Meinecke, AZ vom 21. August, schreibt Otto Bothe aus Salzwedel:.
„Sportangebote für alle“

„... dann begrüßt mich Grabesstille“

Zum Artikel „Die Innenstadt ist samstags tot: Einzelhändler schlagen Alarm“, AZ vom 26.  August, schreibt Karsten Mewes aus Hannover:.
„... dann begrüßt mich Grabesstille“

„Unfassbar“

Zum Leserbrief „Geld richtig angelegt?“, AZ vom 6. August, schreibt Susann Meinecke:.
„Unfassbar“

„Blumenkübel statt parkende Autos“

Waltraut Reinke aus Salzwedel fordert eine grundlegende Diskussion über Leerstand und die Breite Straße.
„Blumenkübel statt parkende Autos“

A 14: „Kein Bedarf und nicht finanzierbar“

Zum Artikel „A 14-Bau: Ramsauer macht Tempo“ und Interview „Europaweit von Bedeutung“, AZ vom 10. August, schreibt Oliver Wendenkampf, Landesgeschäftsführer des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) aus Magdeburg:.
A 14: „Kein Bedarf und nicht finanzierbar“

„Schritt in die richtige Richtung“

Anne-Marie Schulz aus Salzwedel zum „Pro und Contra: Verzicht auf Fleisch einmal pro Woche?“, AZ vom 9. August:.
„Schritt in die richtige Richtung“

Boykottaufrufe mit schalem Beigeschmack

Jost Fischer bezieht im Namen der Salzwedeler Werbegemeinschaft Stellung zum Leserbrief von Waltraut Reinke „Wieder mal zwei Schritte zurück und typisch für unsere Stadt“ (AZ vom 6. August):.
Boykottaufrufe mit schalem Beigeschmack

„Wieder mal zwei Schritte zurück und typisch für unsere Stadt“

Waltraut Reinke zum Parken an der Breiten Straße in Salzwedel:.
„Wieder mal zwei Schritte zurück und typisch für unsere Stadt“

„Geld richtig angelegt?“

Zum neuen Awo-Objekt in Salzwedel an der Neutorstraße schreibt Otto Bothe:.
„Geld richtig angelegt?“

„Ein kleines Stück Würde zurückgeben“

Zur Mahn- und Gedenkstätte Isenschnibbe schreibt uns Torsten Haarseim aus Gardelegen, Mitglied im Gedenkstätten-Förderverein und Autor des Buches „Gardelegen Holocaust“:.
„Ein kleines Stück Würde zurückgeben“