Leserbrief

Antrittsgeschenk

Die Spannung wächst, sagt Waltraut Reinke aus Salzwedel und hat zur heutigen Stadtratssitzung viele Fragen.

Da entscheidet nun der Stadtrat, ob gegen das Urteil des Verwaltungsgerichtes Magdeburg Berufung eingelegt wird. Man darf gespannt sein. Oberpeinlich ist die ganze Angelegenheit sowieso und immer geht es auch ums Geld.

Wie hoch sind nun die Gerichtskosten? Wer darf sie bezahlen? Sicherlich die Stadt. Hieß es nicht auch immer, dass der Stadtrat über dem Bürgermeister steht, bzw. die Entscheidungen des Stadtrates durchzusetzen sind? Natürlich ist Sabine Blümel noch nicht Salzwedels Bürgermeisterin, aber passt dieses Verhalten zu ihren eigenen Forderungen, mit dem Finger auf den Finanzen?

Wenn sie nun wirklich Bürgermeisterin (der Hälfte der Einwohner) werden sollte, bringt sie unserer Stadt auch gleich als Antrittsgeschenk die Kosten ihrer Klage gegen eine Stadtratsentscheidung mit. Wirklich ein toller Neustart für Salzwedel, wenn es denn so sein sollte – und eine peinliche Angelegenheit dazu.

Leserbriefe geben immer die Meinung des Verfassers wieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare