Leserbriefe

„Gesellschaft befindet sich in einem Dilemma“

Zur Meldung „Kritik am Lebensstil“, in der Wirtschaftswissenschaftler Niko Paech vielen Bürgern bescheinigt, sich über die fatalen umweltschädliche Folgen ihres Lebensstils zu täuschen (IK, 2. Dezember), erreichte die Redaktion folgende Lesermeinung:
„Gesellschaft befindet sich in einem Dilemma“

"Nur gemeinschaftlich geht es"

Zur AZ-Berichterstattung rund um die Proteste der Landwirte gegen die neue Düngeverordnung erreichte die Redaktion folgende Zuschrift:
"Nur gemeinschaftlich geht es"

„Völliger Irrsinn“

Zur Stadtpolitik und zu den Bauplänen an der Groß Liederner Straße in Uelzen erreichte die Redaktion folgende Zuschrift:
„Völliger Irrsinn“

"Der Skandal liegt ganz woanders"

Zur Diskussion über eine Haesler-Plakette an der Karl-Söhle-Schule in Hankensbüttel erreichte die Redaktion folgende Lesermeinung:
"Der Skandal liegt ganz woanders"

„In eine Falle gelockt“

Zum Thema Direktversicherung/Betriebsrente erreichte die Redaktion folgende Zuschrift:
„In eine Falle gelockt“

"Mit viel Engagement und Herzblut"

Zum Artikel „Löwen, fliegende Ringe und ein Vereinsjubiläum“, AZ vom 25. November, erreichte die Redaktion folgende Zuschrift:
"Mit viel Engagement und Herzblut"

„Ein richtiger und wichtiger Schritt“

Zum Artikel „Verzicht auf Gebühren“, AZ vom 21. November, erreichte die Redaktion folgende Zuschrift:
„Ein richtiger und wichtiger Schritt“

„Nur Worthülsen“

Zu den Leserbriefen zum Thema Bauernproteste schreibt dieser AZ-Leser:
„Nur Worthülsen“

„Das Vorhaben gilt es sofort zu stoppen“

Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (AHA) und die Initiative „Pro Baum“ können die Fällung von 159 Bäumen im Gebiet der Hansestadt Stendal nicht nachvollziehen:
„Das Vorhaben gilt es sofort zu stoppen“

Grüne Kreuze mahnen

Die Familien Müller aus Esack ärgern sich über die verbalen Angriffe gegen Landwirte:
Grüne Kreuze mahnen
Leserbrief schreiben
Leserbriefe geben die Meinung des Verfassers wieder, mit der sich die Redaktion nicht immer identifiziert. Leserbriefe müssen den Vor- und Nachnamen sowie eine Adresse beinhalten – anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Gleiches gilt für handschriftlich verfasste Zuschriften.

Leserbriefe sollten nicht mehr als 2200 Schriftzeichen umfassen. Die Redaktion behält sich ungeachtet dessen Kürzungen vor. Die Veröffentlichung von Leserbriefen ist auf einen pro Autor und Kalendermonat begrenzt, um eine möglichst große Meinungsvielfalt abbilden zu können.

Der Leserbrief kann über dieses Formular an uns geschickt werden.
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen
„Haases Pfiff der Woche“
„Haases Pfiff der Woche“

Aus den anderen Ressorts

Katja Krasavice hat nur eine Jacke an und sonst nichts - Follower sind teils „extrem angegeilt“

Katja Krasavice hat nur eine Jacke an und sonst nichts - Follower sind teils „extrem angegeilt“

„Scharfes Gestell“ - Mareile Höppner zeigt sich total verändert

„Scharfes Gestell“ - Mareile Höppner zeigt sich total verändert

Leiche in München entdeckt: Polizei veröffentlicht Foto des unbekannten Toten - und hofft auf Hinweise

Leiche in München entdeckt: Polizei veröffentlicht Foto des unbekannten Toten - und hofft auf Hinweise

Lena Meyer-Landrut: Dessous-Blitzer in Uni-Hörsaal! Auftritt sorgt für Furore

Lena Meyer-Landrut: Dessous-Blitzer in Uni-Hörsaal! Auftritt sorgt für Furore