Leserbriefe

„Vorsichtig agieren“

Zur Kolumne „Ein Handwerker ist wie ein guter Freund“, AZ vom 13. April, äußert sich ein AZ-Leser:
„Vorsichtig agieren“

„Medizinisch ist eine Impfpflicht nicht zu begründen"

Allgemeinmediziner Dr. med. Ilja Karl aus Kalbe äußerst sich zur derzeit diskutierten Impfpflicht gegen Masern:
„Medizinisch ist eine Impfpflicht nicht zu begründen"

Uelzener Dieterichsstraße – Tempo 30 zum Schutz für Fußgänger und Radfahrer

Zum Thema Kreisel an der Uelzener Dieterichsstraße erreichte die Redaktion folgender Leserbrief:
Uelzener Dieterichsstraße – Tempo 30 zum Schutz für Fußgänger und Radfahrer

Sozialstunden wären der reine Hohn

Zum Thema Gullydeckel-Anschlag schreibt ein AZ-Leser folgendes:
Sozialstunden wären der reine Hohn

„Dieser Poller ist ein Witz"

Der Salzwedeler Karl-Heinz Reck ärgert sich über die Müllentsorgung am Amselweg. Nun hat die Stadt auch noch Absperrpoller gesetzt:
„Dieser Poller ist ein Witz"

„Aber bitte alles friedlich“

Diese drei Leserbriefe aus Uelzen erreichten die Redaktion zum Frei. Wild-Konzert, das morgen stattfindet:
„Aber bitte alles friedlich“

"An Dreistigkeit nicht zu überbieten"

Zur Anklage Martin Winterkorns äußert sich dieser AZ-Leser:
"An Dreistigkeit nicht zu überbieten"

"Legt mal endlich los"

Zum Thema Glasfaser-Ausbau im Landkreis erreichte die Redaktion folgender Leserbrief von Jürgen Dreyer:
"Legt mal endlich los"

Auf der Populismus-Welle

Dieser Leserbrief beschäftigt sich mit der „Friday for Future“-Bewegung Uelzen und dem dazugehörigen Kommentar von AZ-Redakteur Norman Reuter (AZ 6. April):
Auf der Populismus-Welle

„Esterholz wollen sie kein Licht bezahlen“

Diese AZ-Leserin äußert ihre Meinung zum Artikel „Bockholt geht ein Licht auf“ (AZ vom 30. März):
„Esterholz wollen sie kein Licht bezahlen“

Leserbriefe aus

Leserbrief schreiben
Leserbriefe geben die Meinung des Verfassers wieder, mit der sich die Redaktion nicht immer identifiziert. Leserbriefe müssen den Vor- und Nachnamen sowie eine Adresse beinhalten – anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Gleiches gilt für handschriftlich verfasste Zuschriften.

Leserbriefe sollten nicht mehr als 2200 Schriftzeichen umfassen. Die Redaktion behält sich ungeachtet dessen Kürzungen vor. Die Veröffentlichung von Leserbriefen ist auf einen pro Autor und Kalendermonat begrenzt, um eine möglichst große Meinungsvielfalt abbilden zu können.

Der Leserbrief kann über dieses Formular an uns geschickt werden.
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen
„Haases Pfiff der Woche“
„Haases Pfiff der Woche“

Aus den anderen Ressorts

Werder-Profi nach irrem Pokal-Fight sauer auf Schiedsrichter: „Wenn das ein Elfmeter ist, ...“

Werder-Profi nach irrem Pokal-Fight sauer auf Schiedsrichter: „Wenn das ein Elfmeter ist, ...“

Mannheim gelingt nächster Sieg in München - Adler dicht vor Titelgewinn

Mannheim gelingt nächster Sieg in München - Adler dicht vor Titelgewinn

Fieses Wetter-Phänomen droht in Deutschland - Meteorologen warnen auch noch vor diesem Sommer

Fieses Wetter-Phänomen droht in Deutschland - Meteorologen warnen auch noch vor diesem Sommer

Sandwich-Rückruf bei Discounter: Verzehr kann im schlimmsten Fall tödlich sein

Sandwich-Rückruf bei Discounter: Verzehr kann im schlimmsten Fall tödlich sein