Leserbriefe

„Wo bleibt hier der Aufschrei?“

Wilfried Padelt aus Havelberg meldet sich zu den Themen um die Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert und zum Artikel „Unrealistische Träumereien“ (AZ, 11. Januar) zu Wort.
„Wo bleibt hier der Aufschrei?“

Egal was geschieht, es bleibt ruhig

Zur Kolumne mit dem Titel „Normalität im Jahr 2017“ schreibt Alexander Hess aus Lehmke:
Egal was geschieht, es bleibt ruhig

Verbissschäden durch Schalenwild

Zu dem Artikel „Wolf verängstigt Rotwild“ (AZ vom 5. Januar) und den Leserbriefen von Herrn Alpers und Herrn Feck (AZ vom 9. Januar) schreibt Birgit Schmidt aus Waddeweitz:
Verbissschäden durch Schalenwild

Naturzerstörung auf 105 Kilometern

Zur Kolumne „Von Woche zu Woche“, „Das Schlusslicht gleich nebenan“ (AZ vom 6. Januar), schreibt Beatrix Ullrich aus Oetzen:
Naturzerstörung auf 105 Kilometern

„Wolf verängstigt Rotwild“ – Der Hirsch ist das Problem

Zum Artikel „Wolf verängstigt Rotwild“ (AZ vom 5. Januar 2018) schreibt AZ-Leser Rolf Alpers aus Stadensen.
„Wolf verängstigt Rotwild“ – Der Hirsch ist das Problem

Eigenlob reicht nicht

Zum Beitrag „Die Stadt braucht Pflege“ (AZ v. 29. Dezember) schreibt Bettina Runge aus Bad Bevensen:
Eigenlob reicht nicht

„Umgang mit Gröning skandalös“

Den Beitrag „Pflegedienst kommt auch in die JVA“ (AZ v. 4. Januar) kommentiert der AZ-Leser Wilfried Kuhn aus Linden:.
„Umgang mit Gröning skandalös“

Deserteure flohen zwischen Güterzügen über die Gleise

Zu den beiden AZ-Artikeln über die Todesschüsse in der „Flora“ vor 50 Jahren (14. Dezember 2017 und 3. Januar 2018) kann der 92-jährige Günter Ludewigs aus Salzwedel mit seinen Erinnerungen an diesen Tag weiteres Licht ins Dunkle der damals streng geheim gehaltenen Ereignisse bringen:
Deserteure flohen zwischen Güterzügen über die Gleise

„Landkreis hat Chance verpasst“

Stendal. Dietrich Schultz aus Jerchel meldet sich zum Artikel „Gelbe Tonne: Drama geht weiter“ (AZ, 29. Dezember) zu Wort:
„Landkreis hat Chance verpasst“

Glasfaser: Kreis plant teuer am Markt vorbei

Über das Grußwort zum neuen Jahr von Landrat Dr. Andreas Ebel (IK vom 30. Dezember) äußert sich Uwe Weber aus Emmen:
Glasfaser: Kreis plant teuer am Markt vorbei
Leserbrief schreiben
Leserbriefe geben die Meinung des Verfassers wieder, mit der sich die Redaktion nicht immer identifiziert. Leserbriefe müssen den Vor- und Nachnamen sowie eine Adresse beinhalten – anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Gleiches gilt für handschriftlich verfasste Zuschriften.

Leserbriefe sollten nicht mehr als 2200 Schriftzeichen umfassen. Die Redaktion behält sich ungeachtet dessen Kürzungen vor. Die Veröffentlichung von Leserbriefen ist auf einen pro Autor und Kalendermonat begrenzt, um eine möglichst große Meinungsvielfalt abbilden zu können.

Der Leserbrief kann über dieses Formular an uns geschickt werden.
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen
„Haases Pfiff der Woche“
„Haases Pfiff der Woche“

Aus den anderen Ressorts

Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände

Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände

Neuordnung am Himmel: Wer übernimmt welche Air-Berlin-Strecken?

Neuordnung am Himmel: Wer übernimmt welche Air-Berlin-Strecken?

Zahl der Asylsuchenden 2017 massiv gesunken

Zahl der Asylsuchenden 2017 massiv gesunken

Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen

Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen