Leserbriefe

Beide Hände in den Taschen...

Zum Beitrag „Seepark-Kiosk ist dicht“ (AZ v. 22. Mai) schreibt Werner Schulz aus Schafwedel:
Beide Hände in den Taschen...

Der Wolf gehört ins Museum

Zum Beitrag „Problemwolf Kurti kommt ins Museum“ (AZ v. 20. Mai) merkt Horst Bichinger aus Aljarn ironisch an:
Der Wolf gehört ins Museum

„Schäfer müsste angezeigt werden“

Zur Debatte um den Wolf im Gardelegener Stadtrat schreibt Ellen Renne aus Tangermünde:.
„Schäfer müsste angezeigt werden“

„Der Mensch ist für den Wolf nur ein Beutetier“

Zur Sitzung des Bauausschusses der Stadt Gardelegen, der sich mit der Thematik Leitlinie Wolf beschäftigte, schreibt Joachim Brenz aus Gardelegen:.
„Der Mensch ist für den Wolf nur ein Beutetier“

Wir brauchen alte Bäume

Zum Beitrag „Waldbesitzer zeigen Flagge“ (AZ v. 11. Mai) schreibt Hans-Hermann Hoff aus Suderburg:.
Wir brauchen alte Bäume

Keine Abstriche bei der persönlichen Freiheit

Den Leserbrief „Erst eine Hose, dann ein Kopftuch“ (AZ v. 10. Mai) kommentiert Anja Meyer aus Schmölau.
Keine Abstriche bei der persönlichen Freiheit

„Der Schreckensruf unserer Zeit“

Unser Leser Klaus-Dieter Stengl aus Fleetmark bricht eine Lanze für den Wolf. Er reagiert auf die aktuelle Berichterstattung.
„Der Schreckensruf unserer Zeit“

„Von Angesicht zu Angesicht“

Zum Leserbrief „Egoistisch und verantwortungslos“, AZ vom 10. Mai, schreibt Reinhard Schultz aus Hohenberg-Krusemark:
„Von Angesicht zu Angesicht“

Warum ist der Wolf ein Problem?

Zum Leserbrief von Ulrich Merz „Wem nützt der Wolf?“ (AZ vom 9. Mai) schreibt Christiane Schröder aus Ebstorf:
Warum ist der Wolf ein Problem?

„Da wird sich nichts ändern“

Zum Artikel „Eine existenzielle Bedrohung“, AZ vom 29. April, schreibt Siegfried Baklarz aus Stendal:
„Da wird sich nichts ändern“
Leserbrief schreiben
Leserbriefe geben die Meinung des Verfassers wieder, mit der sich die Redaktion nicht immer identifiziert. Leserbriefe müssen den Vor- und Nachnamen sowie eine Adresse beinhalten – anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Gleiches gilt für handschriftlich verfasste Zuschriften.

Leserbriefe sollten nicht mehr als 2200 Schriftzeichen umfassen. Die Redaktion behält sich ungeachtet dessen Kürzungen vor. Die Veröffentlichung von Leserbriefen ist auf einen pro Autor und Kalendermonat begrenzt, um eine möglichst große Meinungsvielfalt abbilden zu können.

Der Leserbrief kann über dieses Formular an uns geschickt werden.
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen
„Haases Pfiff der Woche“
„Haases Pfiff der Woche“

Aus den anderen Ressorts

Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen

Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

Özdemir fordert: „Keine Lehrer mehr aus der Türkei“

Özdemir fordert: „Keine Lehrer mehr aus der Türkei“

G7-Gipfel 2017 in Italien: Alle Infos zum Treffen in Taormina

G7-Gipfel 2017 in Italien: Alle Infos zum Treffen in Taormina