1. az-online.de
  2. Kultur

Katerstimmung im Karneval: Kartenverkauf läuft schlecht

Erstellt:

Kommentare

Karnevalströte
Viele Karnevalsvereine verzeichnen teils drastische Einbrüche bei den Vorverkaufszahlen. © Michael Reichel/dpa/Symbolbild

Angesichts von Energiekrise und Inflation sind viele Verbraucher derzeit sparsam. Das macht sich auch im Karneval bemerkbar, wie fuldaerzeitung.de berichtet:

Fulda - Schon lange bevor in den Karnevalshochburgen die jecke Zeit beginnt, startet normalerweise der Run auf die Karten für die großen Sitzungen und Partys. Doch dieses Mal ist es anders – und das, obwohl die närrischen Fans nach zwei Jahren Corona-Pause jetzt mal wieder richtig aufdrehen könnten.
fuldaerzeitung.de berichtet über die möglichen Gründe für die Zurückhaltung der Narren.

Der Kartenvorverkauf für die am 11.11. startende Session läuft schleppend. Wegen der Wirtschaftskrise warten viele Jecken erst einmal ab. Die Vereine sind in Sorge. „Wir haben bislang etwa 25 bis 30 Prozent weniger Karten verkauft als vor der Pandemie“, sagt etwa der Präsident der altehrwürdigen Kölner „Nippeser Bürgerwehr“, Michael Gerhold.

Auch interessant

Kommentare