Literaturzug

Eröffnung der Buchmesse: Haakon und Mette Marit sorgen am Hauptbahnhof für Aufsehen

+
Norwegisches Kronprinzenpaar am Hauptbahnhof Frankfurt.

Royaler Glanz im Hauptbahnhof Frankfurt. Für großes Aufsehen sorgt die Ankunft des norwegischen Kronprinzenpaars Haakon und Mette Marit zur Buchmesse

Update vom 15.10.2019, 16.42 Uhr: Mette-Marit ist am Dienstag, 15.10.2019, anlässlich der Buchmesse am Hauptbahnhof Frankfurt angekommen. Sie reiste mit dem sogenannten „Literaturzug“. Der hohe Besuch sorgte an den Gleisen für großes Aufsehen. 

„Mette-Marit finde ich richtig geil. Sie ist direkt vor mir stehen geblieben und hat mich angelächelt“, erzählte die Passantin Martina Richter. Sehr, sehr glücklich stand sie am Dienstagnachmittag unweit von Gleis 1 am Frankfurter Hauptbahnhof. Auch sonst war viel los. Schaulustige klatschten und machten Fotos. Manche standen am Gleis gegenüber, um ein tolles Bild zu bekommen.

Haakon und Mette Marit kommen am Hauptbahnhof Frankfurt an

Im roten Kleid und grauem Mantel stieg die norwegische Kronprinzessin mit ihrem Mann, dem norwegischen Thronfolger Haakon, aus einem ICE. Die Brass-Big-Band der Deutschen Bahn spielte zur Begrüßung die Titelmelodie der legendären ZDF-Show „Knoff Hoff“ – „Ain’t she sweet“, also übersetzt etwa „Ist sie nicht süß?“. 

Begrüßt wurden Mette-Marit und Haakon von Hessens Kunstministerin Angela Dorn (Grüne) und dem Direktor der Buchmesse, Juergen Boos. Die Blumen überreichen durften die beiden blonden, niedlichen Zwillinge Annabel und Leander. Die Neunjährigen kommen aus Königstein. 

„Unsere Mama ist Norwegerin“, erzählten sie. Ihr Bruder Cornelius (11) sagte: „Der Kronzprinz fragte uns, wie wir heißen, die Prinzessin, woher wir kommen.“ Sie seien beide sehr nett gewesen. Und da sind sich alle Kinder einig: „Die Prinzessin ist wirklich hübsch.“ Lasse (10) aus Frankfurt ergänzte: „Sie hat ein cooles Kleid.“ Die Kinder gehören zu den vom norwegischen Honorarkonsul Ingo Klöcker ausgewählten Empfangskindern.

Frankfurt Hauptbahnhof: Haakon und Mette Marit kommen zur Buchmesse 

Erstmeldung vom 15.10.2019, 12.26 Uhr: Frankfurt - Königlicher Besuch trifft am (heutigen) Dienstag, 15.10.2019, am Hauptbahnhof in Frankfurt ein und bringt royalen Glanz in die Mainmetropole. Wenn am Mittag gegen 13.30 Uhr der sogenannte "Literaturzug" am Gleis einfährt, werden zwei ganz besondere Gäste aus dem Wagon steigen.

An Bord des ICE ist nämlich das norwegische Kronprinzenpaar Haakon und seine Ehefrau Mette-Marit. Beide kommen wegen der Frankfurter Buchmesse nach Hessen. Denn Norwegen ist in diesem Jahr das Gastland und die Kronprinzessin Mette-Marit die Botschafterin für norwegische Literatur im Ausland.

Frankfurt Hauptbahnhof: Mette Marit und Haakon reisen mit Zug an

Der Literaturzug war bereits am Montag (14.10.2019) in Berlin losgefahren und hatte in Köln einen Zwischenstopp. Empfangen wird das Kronprinzenpaar im Frankfurter Hauptbahnhof unter anderem von Hessens Kunstministerin Angela Dorn (Grüne) und dem Direktor der Frankfurter Buchmesse, Juergen Boos.

Mette Marit selbst ist sehr literaturbegeistert. "Ich bin damit aufgewachsen, Märchen zu hören", sagt Mette-Marit der Deutschen Presse-Agentur. In einem Interview mit der Zeitung "Die Welt" erzählte sie, dass eines ihrer Lieblingsbücher als Kind "Ferien auf Saltkrokan" von Astrid Lindgren gewesen ist. 

Frankfurt Buchmesse: Norwegisches Kronprinzenpaar trifft am Hauptbahnhof ein

Am Montag besuchte Mette Marit bereits die deutsche Hauptstadt Berlin. Mitgebracht hatte sie ein Buch, das die Kronprinzessin mit herausgegeben hat. Auf Instagram postete sie ein Bild davon. Das Buch „Heimatland“ (Luchterhand) hält sie in der Hand.

Nach dem Stopp in Köln ging es weiter zum Hauptbahnhof Frankfurt. An Bord des Literaturzugs sind ebenfalls mehrere norwegische Autoren, darunter Jostein Gaarder ("Sofies Welt"). Die Buchmesse wird am Dienstagabend (17 Uhr) eröffnet. Sie findet bereits zum 71. Mal statt. Bis Sonntag werden rund 7450 Aussteller aus 104 Ländern erwartet. 

Die Messe steht in den ersten drei Tagen nur Fachbesuchern offen, am Wochenende sind dann alle Bücherfreunde willkommen. Im vergangenen Jahr waren an den fünf Messetagen mehr als 285 000 Besucher gekommen.

svw (mit dpa)

Die Buchmesse in Frankfurt spiegelt den heißesten politischen Trend: den Kampf gegen den Klimawandel, wie fr.de* berichtete.

Wegen einer Großsperrung am Hauptbahnhof Frankfurt werden bald etliche Züge ausfallen oder umgeleitet werden. Zum Flughafen Frankfurt fahren keine Züge.

*fnp.de und fr.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare