Festspiel-Beiprogramm mit Uraufführung eröffnet

München - Mit der Uraufführung “Narcissus und Echo“ von Jay Schwartz ist am Donnerstagabend in München das modern-experimentelle Beiprogramm der diesjährigen Opernfestspiele eröffnet worden.

Schwartz hat die mythische Erzählung aus Ovids Buch “Metamorphosen“ vertont, in der sich die Nymphe Echo in Narciss verliebt, der aber selbstverliebt nur sich selbst sucht und einsam stirbt.

Schwartz hat diesen Stoff in einer sehr konzentrierten musikalischen Wanderung durch verschiedene Musikstile mit einem Countertenor und einer korrespondierenden Bratsche umgesetzt. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.