1. az-online.de
  2. Kultur

Bye Bye Bühne: Musik-Stars kündigen ihre letzten Auftritte an

Erstellt:

Kommentare

Jahrzehnte begeisterten sie mit ihrer Musik und sangen sich in die Herzen der Fans. Nun soll für mehrere große Stars Schluss sein.

Berlin – Ihre Namen sind feste Größen in der Musikwelt und gehen auch oftmals darüber hinaus: Vicky Leandros, Fettes Brot, Elton John und Dieter Bohlen – sie alle begeistern seit Jahrzehnten Menschen auf der ganzen Welt. Und sie alle eint ein weiterer Wunsch: Sie wollen bald zum letzten Mal auf der großen Bühne stehen.

Für die Fans heißt das: Wer die Stars noch einmal live erleben will, muss gut planen. Denn nach der mehrjährigen Konzert-Pause durch die Corona-Pandemie stehen 2023 gleich mehrere Abschiedstourneen an. Ein Überblick.

Tschüss mit „Ich liebe das Leben“: Vicky Leandros macht ihren Hit zur Abschiedstournee

„Mein Blick auf die Zukunft ist durch und durch positiv“, sagte Vicky Leandros ohne einen Hauch von Wehmut, als sie im November 2022 ihren Abschied von der Bühne bekannt gegeben hatte. Ihre Abschiedstournee heiße deshalb auch „Ich liebe das Leben“, wie bereits ihr Erfolgshit von 1975. „In dem Titel steckt so viel Schönes, Mutmachendes“, so die Sängerin weiter.

Bühnenabschiede 2023 - Vicky Leandros
Vicky Leandros will sich aus dem Show-Biz zurückziehen. © Bodo Schackow/dpa

Doch bevor sich Vicky Leandors ganz der „Zeit danach“ widme, geht die auf Korfu geborene Sängerin nochmal auf Tour. Unter anderem tritt sie in der Hamburger Elbphilharmonie auf. Leandros, die im vergangenen Sommer 70 Jahre alt geworden ist, sagte, sie wolle selbstbestimmt aufhören – „und auf keinen Fall mit dem Gehstock auf die Bühne gehen“. Ganz so eilig scheint es die Deutsch-Griechin aber nicht zu haben mit ihrem Bühnenabgang: Entgegen erster Pläne fällt ihr letzter Vorgang nicht 2023, sondern wurde bis in den Frühjahr 2024 vertagt. Dann soll es einige weitere Live-Auftritte geben.

Elton John sagt Lebewohl auf legendärem Festival

Der Abschied des Weltstars zieht sich schon ein Weilchen und soll 2023 sein großes Finale haben. Mit dem „Farewell (Lebewohl) Yellow Brick Road“-Programm tourt der britische Superstar derzeit durch die Welt. Bereits 2018 hatte Sir Elton John seine große Abschiedstournee gestartet, spielte dabei auch auf Deutschlands Bühnen, musste die Tour allerdings krankheits- und coronabedingt unterbrechen.

Nach mehr als fünf Jahrzehnten auf der Bühne sagt der Weltstar nun endgültig „Goodbye“. Der Musiker, der mit Ehemann und zwei Söhnen in Los Angeles lebt, will sich zurückziehen und Zeit mit seiner Familie bringen. In seiner Heimat Großbritannien verabschiedet sich John auf dem berühmten Glastonbury-Festival im kommenden Juni. Das teilten die Veranstalter im Dezember mit. Auch hierzulande können sich Fans vom „Candle in the Wind“-Sänger verabschieden: In Deutschland sind im April und Mai einige Auftritte geplant - etwa in Hamburg, Berlin, Köln und München.

Fettes Brot geht Ende 2023 getrennte Wege – „Gemeinsame Story irgendwie auserzählt“

Die Musiker König Boris, Doc Renz und Björn Beton hatten Ende August bekannt gegeben, dass sich die Band Fettes Brot („Jein“, „Schwule Mädchen“, „Nordisch by Nature“) Ende 2023 trennen will. Fast 30 Jahre nach der Gründung scheine die „gemeinsame Story irgendwie auserzählt“, begründete die Hip-Hop-Gruppe im Sommer die geplante Trennung. Ihren Fans sagen sie noch einmal gemeinsam Tschüss – und zwar auf der großen Abschiedstournee.

Das erste Konzert soll am 5. April 2023 in Rostock steigen. Viele der geplanten Live-Auftritte der „Fettes Brot - ... is history“-Tour sind bereits ausverkauft oder wurden in größere Hallen verlegt. So seien sämtliche Tickets für die beiden Abschiedskonzerte in Hamburg, die für September geplant sind, innerhalb weniger Stunden vergriffen gewesen.

Hallo und Tschüss: Bei Dieter Bohlen fallen Comeback und Abschied zusammen

„Das größte Comeback aller Zeiten“, so nennt Dieter Bohlen in gewohnter Manier seine bevorstehende Tournee - die aber auch gleichzeitig sein Abschied werden soll. Anfang Dezember 2022 kündigte Bohlen an, dass der Sänger und Bohlens ehemaliger DSDS-Schützling Pietro Lombardi ihn bei seinen letzten Konzerten begleiten werde. Die Tour soll im April beginnen und durch zwölf Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz führen.

Und auch im Fernsehen gibt es sowohl ein Comeback als auch Abschied für den Modern-Talking-Musiker: Zur letzten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ will Bohlen noch einmal als Juror zurückkehren. Seit Beginn der Castingshow 2001 urteilte der Sänger mit zuweilen markanten Sprüchen über das Gesangstalent der Kandidaten. Im März 2021 verkündete er seinen zwischenzeitlichen Ausstieg nach 20 Jahren.

Jürgen Drews – Große Abschiedsshow mit etlichen Schlager-Größen und Florian Silbereisen

Live auf der Bühne will Jürgen Drews nicht mehr stehen – doch das Fernsehpublikum kann den „König von Mallorca“ noch einmal in Aktion erleben. Am 14. Januar wird die Show „Der große Schlagerabschied“ mit Moderator Florian Silbereisen im Ersten ausgestrahlt (20.15 Uhr). Die Sendung, bei der unter anderem Roland Kaiser und Mickie Krause zu Gast sind, wurde bereits im Oktober in Leipzig produziert.

Der 77-jährige Drews hatte im Sommer sein Karriereende angekündigt. Ein Grund: Eine Erkrankung von Polyneuropathie. Die Nervenkrankheit, so berichtete er damals, mache ihn zum Beispiel wackelig auf den Beinen. Der Deutschen Presse-Agentur hatte Drews im Herbst gesagt: „Es fühlt sich für mich schon sehr lange so an, als wäre ich ausgestiegen.“ In der ARD-Sendung können nun auch seine Fans einen gebührenden Abschied vom Schlager-Urgestein nehmen. (dpa/rku)

Auch interessant

Kommentare