Bayreuth: Richard-Wagner-Festspiele enden mit "Tristan"

+
Die Festspiele auf dem Grünen Hügel enden am Freitag.

Bayreuth - Mit der vorläufig letzten Aufführung der Oper “Tristan und Isolde“ gehen heute Nachmittag in Bayreuth die 98. Richard-Wagner-Festspiele zu Ende.

Insgesamt standen in der ersten Spielzeit unter der Leitung der Wagner-Urenkelinnen Katharina Wagner und Eva Wagner-Pasquier 30 Vorstellungen auf dem Spielplan. Im kommenden Jahr werden die Festspiele mit einer Neuinszenierung der Oper “Lohengrin“ in der Regie von Hans Neuenfels eröffnet. Wie in diesem Jahr stehen dann “Der Ring des Nibelungen“, “Parsifal“ und Katharina Wagners Inszenierung der “Meistersinger von Nürnberg“ auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare