Song für Malmö: Radiohörer stimmen mit ab

+
In der Malmö-Arena wird der diesjährige ESC stattfinden

Hamburg - Zum ersten Mal können Radiohörer mitbestimmen, wer für Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) antritt. Ihre Stimmen werden ein Drittel des Gesamtergebnisses ausmachen.

Das teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Mittwoch in Hamburg mit. Eine Woche lang stehen die zwölf Künstler auf den Internetseiten von neun Hörfunkwellen zur Wahl. Sie alle sind für den deutschen Vorentscheid nominiert.

Wer für Deutschland vor einem internationalen Millionenpublikum singen wird, entscheidet sich am 14. Februar in der Liveshow „Eurovision Song Contest 2013 - Unser Song für Malmö“ (20.15 Uhr), die in der ARD übertragen wird. Auch an dem Tag wird es eine Abstimmung geben. Die Stimmen der TV-Zuschauer sowie das Votum der Jury machen die beiden weiteren Drittel der Entscheidung aus.

Die Musikrichtung der Kandidaten reicht von bayrischer Blasmusik über Elektro-Pop bis hin zum Rap. Zu den bekannteren Teilnehmern des Vorentscheids in Hannover zählen die Söhne Mannheims sowie Cascada.

dpa

"Unser Song für Malmö": Das sind die Kandidaten

"Unser Song für Malmö": Das sind die Kandidaten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare