Exklusive Bilder vom Set

„The Witcher“ auf Netflix: Macher korrigieren peinlichen Fehler der 1. Staffel

Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
+
Nicht mit jedem Kostüm waren die Fans so zufrieden, wie mit dem von Geralt (Henry Cavill).

Die Dreharbeiten zur 2. Staffel von „The Witcher“ sind bereits angelaufen. Bilder vom Set zeigen, dass die Macher Kritik der Fans angenommen haben.

  • Die 1. Staffel „The Witcher“ ist seit 2019 auf Netflix zu sehen.
  • Die Dreharbeiten zur 2. Staffel mussten aufgrund von Corona-Fällen im Cast unterbrochen werden.
  • Erste Bilder vom Set zeigen einige Charaktere komplett verändert.

Die Netflix-Serie „The Witcher“ kam bei Fans und Kritikern im vergangenen Winter richtig gut an. Die Dreharbeiten zur Fortsetzung der Show haben bereits begonnen, auch wenn die Corona-Krise bislang immer wieder für Verzögerungen sorgte*. Wann sich Fans auf neue Folgen freuen dürfen, ist daher noch nicht bekannt. Fest steht aber bereits: Einen Fehler, den die Fans in der 1. Staffel kritisierten, haben die Serienmacher scheinbar behoben.

Mehr dazu: „Deadly Class“ auf Netflix - Wird es eine 2. Staffel geben?

Netflix-Serie „The Witcher“: Fan-Kritik für Kostüme

Anstatt furchteinflößend zu wirken, sahen die Nilfgaard-Soldaten in der letzten „The Witcher“-Staffel eher verknautscht aus. Eine richtige Rüstung: Fehlanzeige! Stattdessen trugen die Krieger etwas, das aussah wie eine Lederkluft mit unzähligen Knitterfalten. Viele Fans machten sich auf den sozialen Netzwerken über die Kostümierung lustig und forderten gleichzeitig eine Neu-Einkleidung des Heeres.

Lesen Sie auch: „365 Days“: Wann kommt der 2. Teil auf Netflix? Alle Details im Überblick.

„The Witcher“: Neue Rüstung für Nilfgaard-Soldaten

Die Kritik der Fans wurde nun scheinbar erhört. In einem Interview mit „The Writer Experience“ zeigte sich Showrunnerin Lauren Schmidt Hissrich bereits vor einigen Monaten einsichtig. Die 2. Staffel gebe den Machern der Serie die Gelegenheit, Fehler zu erkennen und es besser zu machen. Dazu gehörten auch die Nilfgaard-Rüstungen, die in der kommenden Staffel komplett anders aussehen würden. Ihr Versprechen hat sie nun eingelöst. Die Seite Redanianintelligence veröffentlichte exklusive Fotos vom Set, die Eamon Farren, den Darsteller des Heerführers Cahir, in einer schwarz-goldenen Rüstung zeigen. Sein neuer Helm kommt laut moviepilot seiner Beschreibung in den Büchern der Serie nahe – dort trägt er einen Helm, an dem die Flügel eines Raubvogels angebracht sind. Auch ein weiterer Soldat, der im Bild zu sehen ist, trägt das neue Kostüm der Nilfgaard-Soldaten.

Außerdem zu erkennen: Zauberin Fringilla Vigo (Mimi Ndiweni), die ebenfalls mit einem aufwändigen neuen Outfit ausgestattet wurde.

Wann die Zuschauer die neuen Kostüme tatsächlich bewundern dürfen, ist nach wie vor unklar. Nach der Unterbrechung der Dreharbeiten ist, nach einem Bericht von moviepilot, frühestens im August 2021 mit dem Erscheinen der neuen Staffel zu rechnen. (lw) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „The Big Bang Theory“-Star spielt in neuer Serie mit – doch die ist alles andere als lustig.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare