1. az-online.de
  2. Kino und TV

Bauer sucht Frau International: Dieser Hofherr verlässt Weinbäuerin Rolinka

Erstellt:

Von: Lisa Klein, Christina Rosenberger

Kommentare

Rolinka aus Okzitanien.
Rolinka aus Okzitanien. © RTL

In Okzitanien will Weinbäuerin Rolinka in der Hofwoche eigentlich zwei Männer näher kennenlernen, doch einer springt vorzeitig ab.

Die aktuelle Staffel von „Bauer sucht Frau International“ ist erst wenige Folgen alt – aber schon jetzt tun sich erste Tendenzen auf. Sogar den ersten Kuss hat es schon gegeben – ein Landwirt spricht außerdem bereits von großen Gefühlen und gibt zu: „Mein Herz bumst.“ Doch auch auf den anderen Höfen vermeldet Teilzeit-Amor und Moderatorin Inka Bause große Gefühle – nicht alle positiver Art, wie echo24.de berichtet. (Dieser Artikel wurde bereits am 5. Mai 2022 veröffentlicht.)

So muss beispielsweise Félix aus Peru nicht nur zu Beginn der Hofwoche mit Simone und Monika heftige Klatschen einstecken. Bei dem Kaffeebauern heißt es sogar schon Abschied nehmen. Eine der Hofdamen verlässt Peru in Folge 5 nach einem heftigen Streit. Derweil könnte es auch in Südafrika schon eine erste Entscheidung geben, da Rüdiger seinen Hofdamen wichtige Fragen stellt.

Bauer sucht Frau International: Hofherr zieht in Frankreich einen Schlussstrich

Bei „Bauer sucht Frau International“-Teilnehmerin Rolinka in Okzitanien, Frankreich, ist ebenfalls ein Abschied angesagt. Denn schon seit Folge 2 fühlt sich Alexander wie das fünfte Rad am Wagen, während Rolinka und Frank sich näher kommen. Die Befürchtung des Hofherrn: Dass die Weinbäuerin bereits ihre Entscheidung getroffen hat.

Nun, zu Beginn von Folge 5, wiederholt sich das Szenario, dass Hofherr Alexander am Morgen alleine bleibt. Er sitzt am Frühstückstisch und trinkt seinen Kaffee – Rolinka und Frank sind einfach „verschwunden“. Kein Wunder, dass sich Alex alleingelassen fühlt und sich fragt, wieso die „Bauer sucht Frau“-Landwirtin aus Frankreich ihm keine echte Chance gibt.

Ich fürchte, dass wir nicht so gut zusammenpassen. Ich spüre nicht so viel zwischen uns.

Weinbäuerin Rolinka zum Hofherrn Alexander

Deshalb möchte Alexander in Okzitanien für Klarheit sorgen und geht auf die Suche nach Rolinka und Frank. Er finde die beiden gemeinsam am Pool und bittet die Weinbäuerin zum Gespräch. Seine Fragen, um Rolinka zu konfrontieren: „was ihre Gedanken, was ihre Gefühle sind“. Der fällt es sichtlich schwer, die richtigen Worte zu finden. Sie findet Alexander „total nett“ und „aufmerksam“, aber sie gibt auch ehrlich zu: „Ich fürchte, dass wir nicht so gut zusammenpassen. Ich spüre nicht so viel zwischen uns.“

Bauer sucht Frau International: Alexander geht – freie Bahn für Rolinka und Frank?

Alexander überrascht das weniger – genau diese Worte hatte der 51-Jährige befürchtet und gespürt. Der Hofherr fühlt sich in seiner Wahrnehmung bestätigt und gesteht der Weinbäuerin: „Ich hätte mir gewünscht, dass wir uns einfach kennengelernt hätten. Nur ich hab den Eindruck gehabt, dass das leider anscheinend nicht möglich ist.“ Seine logische Konsequenz – ein Schlussstrich.

So verlässt Alex in Folge 5 der vierten Staffel „Bauer sucht Frau International“ das Weingut der flippigen Rolinka. Doch es scheint kein böses Blut zu geben. Rolinka und Alexander umarmen sich zum Abschied. „Ich wünsch dir alles Gute“, sagt Rolinka. Alexander ist schon enttäuscht, schließlich wollte er Rolinka kennenlernen. Dennoch scheint der 51-Jährige erleichtert. Er wünscht der Weinbäuerin und ihrem Hofherrn Frank alles Gute.

Bauer sucht Frau International: Rolinka blickt positiv auf die kommende Zeit mit Frank

Auch Weinbäuerin und „Bauer sucht Frau International“-Teilnehmerin Rolinka scheint erleichtert, denn im Interview mit RTL gesteht sie: „Ich kann mich nicht vorstellen, dass ich mich verlieben könnte in Alexander.“ Sie sieht in Alexander eher einen potenziellen Freund – er ist ihr einfach viel zu lieb. Anders scheint es da mit Frank zu laufen.

Denn der fährt noch nicht nach Hause. Im Gegenteil geht Rolinka direkt nach dem Abschied von Alexander zu ihrem verbliebenen Hofherrn und eröffnet ihm, dass der Nebenbuhler abreisen will und sieht direkt das Positive an der Situation: „Ich glaub, wenn wir jetzt nur zu zweit sind, ist das auch für uns besser, oder?“ – Frank freut sich sehr und umarmt Rolinka. Dann mal freie Fahrt für die Weinbäuerin und ihren Hofherrn in Frankreich! Wie der erste gemeinsame Abend zu zweit läuft, sehen „Bauer sucht Frau International“-Fans am Montag um 20:15 Uhr auf RTL

Auch interessant

Kommentare