Serie über Sigmund Freud

"Freud": Erscheint eine 2. Staffel der kontroversen Netflix-Serie?

Die österreichische Serie "Freud" erschien Ende März auf Netflix.
+
Die österreichische Serie "Freud" erschien Ende März auf Netflix.

Netflix hat mit "Freud" eine neue Serie veröffentlicht, die den Psychologen Sigmund Freud in einem ungewöhnlichem Licht zeigt. Wird es eine 2. Staffel geben?

  • Am 23. März 2020 erschien die neue deutschsprachige Serie "Freud" auf Netflix.
  • Sie dreht sich um den Psychologen Sigmund Freud, allerdings handelt es sich nicht um eine filmische Biografie.
  • Regisseur Marvin Kren vermutet, dass die Serie für kontroverse Diskussionen sorgen könnte.

Eine Serie über Sigmund Freud? Das klingt definitiv schlüssig, denn das Leben des weltbekannten Psychologen sollte für eine filmische Umsetzung mehr als genug Stoff liefern. Diesen Gedanken hatte womöglich auch Marvin Kren, der Showrunner der neuen ORF- und Netflix-Serie "Freud". Er fügte der Lebensgeschichte des Psychologen allerdings noch eine fiktionale Komponente hinzu: ein Mordfall, der Freuds Leben auf den Kopf stellt.

Neue Netflix-Serie "Freud" wird nicht allen Zuschauern gefallen

Nachdem Netflix die acht Episoden der 1. Staffel am 23. März 2020 veröffentlicht hatte, kletterte "Freud" sehr schnell in die täglichen Top 10 des Streamingdienstes*. Der ein oder andere Zuschauer hat dabei möglicherweise aus einem ganz bestimmten Grund reingeschalten: Medienberichte stellten schon im Vorhinein klar, dass die Nutzer ein grausames und blutrünstiges Spektakel erwartet. 

Daraus macht auch Regisseur und Produzent Marvin Kren kein Geheimnis. Er rechnet mit kontroversen Diskussionen, da der dargestellte Freud womöglich nicht dem Bild entspricht, das viele von ihm haben. Der BR zitiert ihn mit folgenden Worten: "Wir begegnen ihm [Freud] mit größter Huldigung und größtem Respekt. Und versuchen ihm wirklich einerseits auch ein visuelles Denkmal zu schaffen. Aber wir sind dahingehend respektlos zu sagen: Er ist ein selbstzerstörerischer kokainsüchtiger Angeber."

Die Kombination der Lebensgeschichte von Freud und einem fiktionalen Mordfall, dem der Psychologe auf den Grund geht, kommt dennoch bei vielen Zuschauern gut an. Wird es deshalb eine 2. Staffel geben?

Lesen Sie auchNur noch bis zum 4. April - Diese Netflix-Filme verschwinden am Wochenende.

Gibt es eine 2. Staffel der Netflix-Serie "Freud"?

Bislang haben weder Netflix*, noch ORF ein Statement zu einer möglichen 2. Staffel von "Freud" abgegeben. Da die Serie erst gestartet ist, werten der Streamingdienst und der Sender die Klick- und Zuschauerzahlen wahrscheinlich noch aus. Erst danach könnte eine Entscheidung fallen.

Auch interessantCoronavirus soll schuld sein - Netflix-Serie wird nach einer Staffel abgesetzt.

Video: Trailer zur Thriller-Serie über Sigmund Freud

Mehr erfahren"Der Schacht" über Menschen in Krisenzeiten – Das sind die Theorien zum Ende.

soa

Das sind die Serien-Favoriten der Stars

Wenn Helene Fischer mal nich auf der Bühne steht, schaut sie sich auch gerne mal eine Serie an. Bild der Frau weiß auch, was ihr gefällt: Als wahrer Country-Fan mag sie "Nashville" ganz besonders. Die Serie handelt von einer Country-Sängerin, die am Ende ihrer Karriere angekommen ist.
Der Musiker Ed Sheeran schreibt gerne romantische Songs. Eine seiner Lieblingsserien ist allerdings alles andere als romantisch. "Family Guy" setzt nämlich mehr auf Satire und Komik. In einer Folge wird der Sänger übrigens sogar erwähnt - wie Radio Hamburg berichtet.
Barack Obama schaut Fernsehen? Ja, der ehemalige Präsident der USA sieht sich sogar gerne mal die ein oder andere Serie an. Zu seinen Favoriten zählen das hochgelobte Krimidrama "The Wire" sowie "Breaking Bad".
Doch nicht nur Barack Obama ist ein großer Fan von "Breaking Bad". Auch Sängerin Rihanna kann mit der spannenden Geschichte um Hauptfigur Walter White etwas anfangen und hat die Serie bis zu ihrem Finale verfolgt.
Das sind die Serien-Favoriten der Stars

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare