Dschungel-Wahnsinn bricht aus

Kadaver für Larissa und Stuhlgang-Probleme

+
Larissa wurde bei ihrer Dschungelprüfung "getiert" und gefedert. Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Sydney - Larissa wird bei ihrer Ekelprüfung "getiert" und gefedert. Statt Sterne zu holen, trinkt sie lieber Champagner. Außer dem Hunger gibt's noch ein anderes Problem im Camp: den Stuhlgang.

Tag vier im Dschungelcamp, Prüfung Nummer vier für Larissa Marolt. Am Montagabend musste sich die Blondine im RTL-Dschungelcamp der Aufgabe "Fahr' zur Hölle" stellen. Mitten im Dschungel parkt eine weiße Stretchlimousine, in der - neben einer Flasche Champagner - die elf Sterne versteckt sind, die Larissa in elf Minuten finden muss.

Das Model beginnt seine Suche, während Kakerlaken und grüne Ameisen herabrieseln. Den ersten Stern entdeckt Larissa in einem Seitenfach, bekommt ihn aber nicht heraus. Stattdessen öffnet sie lieber die Champagnerflasche, spritzt mit dem Inhalt im Wagen herum und nimmt dann einige ordentliche Schlucke. Dann dreht sie weiter an dem Stern, bis sie ihn hat.

Unmengen an Schleim, Dreck und Tierchen kleben an Larissas Körper. Aber sie weiß sich zu helfen - und verpasst sich spontan eine Champagnerdusche, bevor sie am nächsten Stern herumschraubt. Federn fliegen auf sie herab - und schon hat das Model wieder die Nase voll. Sie schaut aus der Dachluke und will aufgeben. "Du hast noch sechs Minuten! Schau doch mal in den Kofferraum“, motiviert Daniel Hartwich die Kandidatin.

Larissa taucht wieder ab, klappt den Sitz nach hinten und erblickt im Kofferraum Fleischabfälle, Mehlwürmer und Fliegen. Zaghaft greift Larissa rein und findet einen Stern. Dann ist es endgültig vorbei. Obwohl sie noch Zeit übrig hätte, beendet sie die Prüfung. "Ich glaube, ich bin fertig. Drei Sterne sind besser als nichts", sagt sie, steigt aus dem Wagen und macht sich direkt auf den Weg zurück ins Camp.

Julian dreht durch: Stuhlgang-Panik im Dschungelcamp

Julian Stöckel kann nicht. Also aufs Klo. Und zwar, weil er dabei von seinen Mitstreitern ständig gestört wird. "Man kann hier in diesem Wurstcamp, mit diesen Schrott-Promis nicht mal zwei Minuten in Ruhe k*****", schimpft der Designer.

Tag 4 im Dschungel: Larissa wird "getiert" und gefedert

Tag 4: Larissa wird "getiert" und gefedert

Was war geschehen? Julian hat Kaffee getrunken und muss sein Geschäft verrichten. Doch anstatt Ruhe herrscht vor dem stillen Örtchen hochbetrieb: Michael Wendler und Marco Angelini drängeln. Der Wendler: "Ich muss auch pinkeln." Julian schimpft aus dem Häuschen: "Verschwindet, ihr dreckigen H****! Habt ihr keinen Anstand? Mein Gott, ich sitze auf der Toilette. Verschwindet!"

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Doch damit nicht genug - Julian droht auch noch mit harten Bandagen: "Wenn ich Teamchef bin, dann soll man beim K***** in Ruhe gelassen werden." Und weiter: "Wenn ich Teamchef bin, dann weht hier ein ganz anderer Wind. Dann ist nur noch Erotik und Sex angesagt."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare