Ekel-Weinprobe und Sextalk

Melanie stellt Bewohnern schlüpfrige Fragen

+
Larissa und Melanie bei der Ekel-Weinprobe.

Sydney - Tag fünf im Dschungel - und der Gesprächsstoff wird immer schlüpfriger. Dessous-Model Melanie Müller stellt ihren Mitstreitern pikante Fragen.

Eigentlich war es ja klar: Auch am fünften Tag im Dschungelcamp muss Larissa Marolt zur Ekel-Prüfung. Doch dieses Mal steht dem Model Melanie Müller zur Seite. Das Motto: "Dschungel-Weinprobe". Dass den Kandidaten hier auf dem Weg zu zehn möglichen Sternen keine edlen Tröpfchen serviert werden, ist klar. Ein rostiger Eimer steht den jungen Frauen schon bereit - falls sich die Ekel-Weine und -Häppchen doch wieder den Weg nach Draußen bahnen. In dem Fall ist der Stern übrigens auch verloren.

Als erster Wein-Gang wird den Models "Po Secco" (pürierter Anus vom Buschschwein) in einem Sekt-Glas serviert. Um das Glas zu leeren, bleibt den jungen Frauen eine Minute Zeit. Melanie schluckt alles herunter - aber Larissa resigniert: "Ich drinke das A****loch nicht!"

Weiter geht es mit einem "Fiesling" (gemixte Riesenmehlwürmer mit Kakerlake). Melanie leert das Glas, Larissa passt schon wieder. Anstatt vier, haben die Frauen erst zwei Sterne ergattert.

"Dom Periode" (pürierte Emu-Leber mit Blut) ist Gang drei. Das Dessous-Model besteht auch diese Aufgabe mit Bravour, während Larissa - na klar - nicht ein mal kostet.

Als viertes folgt der "Grüne Würgrunter" (pürierte Käsefrucht, riecht nach Erbrochenem). Larissa setzt das Weinglas an, nimmt einige Schlucke. Doch der Brechreiz ist stärker und die Österreicherin gibt auf. Wie erwartet meistert Melanie auch dieses Glas. "Schmeckt voll süß das Zeug", sagt sie mit vorwurfsvollem Blick Richtung Larissa.

Melanie Müller nicht wichtig genug für Wikipedia?

Dann der letzte Gang: es sind zwei unterschiedliche Sachen, Buschhirschsperma und Fischaugen. Die Mädels müssen sich einigen, wer was verspeist beziehungsweise trinkt. Larissa entscheidet sich für das Schnapsglas Sperma und stürzt es heruter. "Das kennste, wa", fragt Melanie sarkastisch. Dann nimmt sie sich eines der tischtennisballgroßen Fischaugen, kaut auf dem zähen Stück herum und schafft auch das in der Zeit. Sechs Sterne - und damit sechs Essen - bringen die Models mit ins Camp. Fünf davon gehen auf das Konto der Leipzigerin.

Sextalk im Dschungelcamp

Es knistert im Dschungelcamp vor Erotik! Larissa macht die Bewohner auf den Inhalt in Julians Badehose aufmerksam und spielt dann mit einem Grashalm an Julian Stöckels bestem Stöckel herum - dann macht sich Melanie auf der Liege des Designers breit. Der weiß sich nicht mehr anders zu helfen und startet eine Kitzelattacke auf das Dessousmodel: "Steh auf, ich will mich hinlegen", sagt er und droht: "Oder ich greif dir an die…." Melanie kontert: "Traust Du Dich eh nicht." Doch Julian traut sich und greift der Blondine furchtlos unter den BH.

Dschungel-Tag 5: Ekel-Weinprobe für Larissa und Melanie

Dschungel-Tag 5: Ekel-Weinprobe für Larissa und Melanie

Doch es geht noch obszöner, als Melanie Mola Adebisi eine sehr intime Frage stellt: "Ihr Männer, habt ihr schon mal euer eigenes Sperma probiert?" Mola verneint. Melanie hakt weiter nach: "Wenn wir Mädels es in den Mund nehmen und am besten auch noch schlucken, dann findet ihr das doch Hammer. Warum probiert ihr das dann nicht selbst?" Nach einer schlüpfrigen Diskussion resigniert Melanie: "Ich merke schon, mit euch kann man über solche Themen nicht sprechen."

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Dann geht es mit dem Thema Bisexualität weiter. "Wir sind alle Bi", sagt Melanie und fügt an: "Ich würde nur nie eine Beziehung mit einer Frau anfangen. Ich möchte nur so zur Animation bissl Kuscheln, bisschen Knutschen und sie dann wegschicken und dann soll der Kerl kommen - oder der darf mitmachen." Doch damit kann Mola gar nichts anfangen. "Ich steh da gar nicht drauf - auf zwei Mädels", gesteht er. Melanie ist entsetzt: "Mit dir ist doch irgendwas kaputt, oder?"

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare