Jan kommt zum Hausbesuch

Liebesschaukel und Knutscherei beim Bachelor

+
Moment mit Knister-Faktor: Alissa und Jan kommen sich näher. Alle Infos zum Bachelor finden Sie beim Special auf RTL.de

München - Nur vier Frauen waren am Mittwochabend noch im Rennen um den "Bachelor" Jan Kralitschka. Um die Damen besser kennenzulernen, besuchte der sie zu Hause. Und es gab so einige Überraschungen. 

Man hätte es ein "Vier-Städte-Speed-Dating" nennen können, das "Bachelor" Jan Kralitschka in der sechsten Folge der RTL-Show da absolvierte. Von Südafrika flog der 36-Jährige nach Deutschland, um dort Melli, Alissa, Sarah und Mona einen Besuch abzustatten. Und dabei ging es phasenweise heiß her.

Besuch bei Melli in Grimma

Als erstes reiste Jan Kralitschka zu Melli nach Grimma. Und dort landete er prompt mit Mellis Papa Alfons im Schlachthaus, um Wurst zu machen. Melli hielt sich dabei im Hintergrund. "Ich beobachte das hier jetzt alles mal von der Seite", sagte die 24-Jährige, während Jan und ihr Vater gemeinsam an der Wurst arbeiteten.

Dann ein Moment der Offenbarung. Jan fragte Alfons: "Weißt du, was deine Tochter beruflich macht?" Darauf der Herr Papa: "Jaja! Die Liebesschaukel, die bei uns im Schlafzimmer hängt, hat Melanie  selber entworfen." Da fiel Jan fast das Hack aus der Hand. Und Melanie suchte das Weite.

Der Abend endete in einer romantischen Blockhütte. Doch Näherkommen? Fehlanzeige! Lediglich Melanies Hündchen wurde das Ohr gekrault. Und das überraschte den Bachelor: "Sie hat die Befürchtung, dass ich zu wenige Zeit für sie habe. Das hätte ich von allen Kandidatinnen erwartet, aber nicht von Melli", gab Jan zu.

Besuch bei Alissa in Speyer

Dass es zwischen dem TV-Schönling und Alissa schon zuletzt heftig knisterte, war kaum zu übersehen. So auch bei ihr daheim. Beim gemeinsamen Gurkenschneiden verletzte sich der Bachelor am Finger. "Soll ich lutschen?", fragte Alissa keck. Doch Jan verlangte dann doch nur ein Pflaster. "Ich bin der totale Versager in der Küche - zumindest wenn's ums Kochen geht", konterte der 36-Jährige.

Der Abend endete auf der Couch. "Wir sind uns von Minute zu Minute ein bisschen näher gekommen", sagte Jan Kralitschka. "Ich hatte schon ihren Atem gespürt auf meinem Gesicht." Doch dann unterbricht der Junggeselle die Stimmung jäh:  "Ich sag' jetzt 'Tschüss' zu dir und dann lässt du mich raus, ok?" Bumm. "Tschüss," hauchte Jan. Doch Alissa ließ sich nicht lumpen und drückte ihm zärtlich ihre Lippen auf den Mund. Zu mehr kam es an diesem Abend aber nicht.

"Wenn ich das jetzt nicht so als Abschiedskuss gemacht hätte: Ich weiß nicht, wo das geendet wäre", sagte der Bachelor. Und was dachte Alissa? "Zwischen uns ist irgendwas, das merk' ich."

Besuch bei Sarah in München

Um die 25 Jahre alte Sarah zu besuchen, reiste Jan Kralitschka nach München. Und hatte auch prompt ein Geschenk für Sarahs kleine Tochter (3) parat.

Auch Jan wurde überrascht: Bei einer gemeinsamen Brotzeit zog er einen Zettel aus seiner Brezel, die Sarah vorher eingebacken hatte. Die Botschaft: "Du bist mein Schicksal". Jan kommentierte: "Das fand ich sehr schön." So richtig Wärme kam zwischen den beiden aber nicht auf. Nur Sarah sprach sich am Ende des Tages ein bisschen Mut zu: "Jetzt, wo ich mein Home-Date hatte, mache ich mir schon Gedanken über die anderen. Ich hoffe einfach, dass es bei mir etwas anderes war. Etwas besonderes."

Besuch bei Mona in Luzern

Tief in den schweizer Alpen wohnt Mona s Familie. Deshalb verschlug es den Bachelor nach Luzern. Die Fitnesstrainerin hatte bisher mit ihrer lustigen, offenen Art bei den Zuschauern - und auch beim Bachelor - gepunktet. Nachdem Jan die Familie vorgestellt wurde, tranken die Turteltäubchen auf einer Bank mitten in der Natur ein Gläschen Prosecco.

Schnell war klar: Hier könnte mehr passieren als nur verträumte Blicke. "Von heute auf Morgen könnte es vorbei sein", konfrontierte Mona Jan. Und der sprang darauf an, strich mit seiner Nase durch ihr Gesicht und sagte: "Ja, und dann würde man vielleicht bereuen, es nicht getan zu haben. Und vielleicht bereut man auch, was man..." Jan kam nicht mehr richtig dazu, den Satz zu beenden. Der Grund: Monas Lippen auf seinen. Im Gegensatz zu Alissas Date wurde hier richtig geküsst - mit Zunge.

Nach dem Date schwärmte Jan: "Es war so was total vertrautes, obwohl ich sie zum ersten Mal geküsst habe. Ein warmes Gefühl. Der Kuss war der Punkt auf dem 'i'."

Die Entscheidung

Nach den vier Dates lud der Bachelor die Damen zur Nacht der Rosen zu sich nach Hause ein. Im romantischen Licht von zahlreichen Fackeln empfing der 36-Jährige sie in seinem Hof. Und machte es kurz: Nach einem Gläschen Champagner verteilte er direkt die Rosen.

"Der Bachelor": Bilder der sechsten Folge

"Der Bachelor": Bilder der sechsten Folge

Die erste ging - wer hätte es gedacht - an Alissa. Als zweites bat er Mona, noch eine Runde bei ihm zu bleiben. Am Ende standen noch Melli und Sarah vor dem Junggesellen und warteten auf seine Entscheidung. Und die fiel auf: "Melli", sagte Jan. Und später: "Sie hat die letzte Rose bekommen weil sie es schafft, mich immer wieder zu überraschen. Das mag ich."

Ganz Gentleman-Like begleitete Jan Sarah unter einem Schirm zum Auto. "Ich danke dir vielmals", sagte Jan ein bisschen unbeholfen. "Ich werd's vermissen, mit dir zu lachen. Und sag deiner Tochter, dass sie die beste Mutter der Welt hat."

Alle Infos zu 'Der Bachelor' im Special bei RTL.de.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare