Jury hat aus 22 Vorschlägen ausgewählt – ab Freitag dürfen die Leser abstimmen

Zehn Kandidaten für Mensch 2016 im Isenhagener Land

Die Jury schickte mit ihrem Votum einen Teil der Kandidaten ins Stechen. Foto: Pleuß
+
Die Jury schickte mit ihrem Votum einen Teil der Kandidaten ins Stechen.
  • Holger Boden
    VonHolger Boden
    schließen

Wittingen. Das war keine leichte Entscheidung: Vor 22 Vorschlägen für den „Mensch 2016“ saß gestern in Wittingen eine neunköpfige Jury.

Die Aufgabe: aus dem Kreis der Nominierten zehn Kandidaten auswählen, die es in die Endrunde schaffen sollen, in der dann die Leser das Wort haben.

Das IK, die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, die Privatbrauerei Wittingen und die LSW haben gemeinsam den Ehrenamtspreis für besonderes Engagement im Nordkreis ausgelobt. Verlagsleiterin Heike Köhn begrüßte ihre Jury-Kollegen im Konferenzraum des IK: Wittingens Stadtbürgermeister Karl Ridder, den Landvolk-Vorsitzenden Joachim Zeidler, den Wittinger Autohaus-Chef Hans Lange, Birgit Wiechert als Sprecherin der LSW, die Isenhagener Äbtissin Susanne Jäger, Stephan Evers als Bereichsleiter Nord der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, den Privatbrauerei-Geschäftsführer Axel Schulz-Hausbrandt – und den Emmener Heinrich Behn als „Mensch 2015“.

Der Vorjahressieger berichtete von der tollen Resonanz, die er vor allem in Feuerwehrkreisen, aber auch in seinem Ort auf seinen Titel bekommen hat – und lobte die Aktion: „Eine tolle Sache, weiter so!“ Heike Köhn betonte, es sei das Ziel aller Beteiligten, dem Ehrenamt zur verdienten Geltung zu verhelfen: „In meinen Augen ist das wie eine kleine Oscar-Verleihung.“

Die Nominierungen für diese zweite Auflage deckten eine große Bandbreite an mitmenschlichem Einsatz ab – von der Flüchtlingshilfe über die Feuerwehr und den Vereinssport bis hin zu Kultur und Heimatpflege. „Ein Spiegel der Gesellschaft“, urteilte Birgit Wiechert.

Entsprechend spannend war die Wahl, bei der einige Nominierte sogar ins Stechen mussten. Und diese zehn Kandidaten haben es nach dem Votum der Jury geschafft und dürfen sich der Leser-Abstimmung stellen:

• Handballtrainer Volker Schneemelcher, Wittingen

• Feuerwehrmann Michael Gose, Rühen

• Wilfried Sievers, Brechtorf, Chef des Naturschutzes Bromer Land

• Flüchtlingscafé Steinhorst

• Cochabamba, Hilfe für Bolivien (Hankensbüttel)

• DLRG Hankensbüttel-Wittingen

• Sigrid Heumann, Flüchtlingshilfe, Schönewörde

• Sozialer Arbeitskreis des DRK Wittingen

• Martin Heeschen, Ehra-Lessien, Förderverein „Ein Dorf – ein Team“

• Christiane Miesl, Brome, Flüchtlingshilfe.

Jetzt haben die IK- und WA-Leser die Wahl: In der Voting-Phase vom 30. September bis 17. Oktober bestimmen sie den „Mensch 2016“. Die zehn Kandidaten werden in dieser Zeit noch einmal ausführlich vorgestellt. Der Favorit der Leser wird Ende November in festlichem Rahmen in der Wittinger Stadthalle geehrt.

Von Holger Boden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare