Bürgermeister-Stichwahl am 16. Juni

Andreas Ritter gewinnt mit 60,83 Prozent – Wahlbeteiligung nur gering

+
Die Kandidaten Andreas Ritter und Carola Wiezke.

Wittingen -  Andreas Ritter hat mit 60,83 Prozent gewonnen. Wahlbeteiligung lag nur bei 49,55 Prozent.

(Ursprüngliche Nachricht): Die Wittinger müssen am 16. Juni noch einmal an die Wahlurnen: Bei der Bürgermeisterwahl kommt es zu einer Stichwahl zwischen den beiden parteilosen Kandidaten Andreas Ritter und Carola Wiezke.

Ritter holte arm ersten Wahlgang 41,6 Prozent der Stimmen, Wiezke ging mit 27,6 Prozent als zweitstärkste Bewerberin durchs Zie.

Ein Wahlergebnis wird schon für 19 Uhr erwartet – zu finden auf der offiziellen Webseite der Stadt Wittingen.

Uwe Hoppmann, der für CDU und Grüne angetreten war, kam auf 14,2 Prozent vor Jörg Bialas (SPD), der 11,8 Prozent der Stimmen holte. Für den parteilosen Einzelbewerber Alexander Freise hatten 4,8 Prozent der Wähler votiert (Zahlen gerundet). Die Wahlbeteiligung war mit 63,9 Prozent nicht ganz schlecht, viele Beobachter hatten aber angesichts der gleichzeitigen Europawahl und einer Auswahl unter fünf Kandidaten mit einer noch besseren Resonanz gerechnet. bo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare