Wittinger Diebstahl im RBB-TV

Das Filmteam des RBB am Mittwoch bei den Dreharbeiten in Wittingen.

bo Wittingen. Die Polizei fahndet immer noch nach den beiden Männern, die am 3. Juni in Wittingen eine EC-Karte gestohlen und dann am Geldautomaten der Sparkasse 1500 Euro abgehoben haben (das IK berichtete). Weil sie sich am selben Abend mit der Karte auch noch an einem Geldautomaten in Berlin bedienen wollten, interessiert sich nun auch der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) für das Duo.

Ein Filmteam des Senders hielt sich am Mittwoch für Dreharbeiten in Wittingen auf. Drehorte waren neben der Sparkassen-Geschäftsstelle auch das Polizeikommissariat und das Zuhause der Geschädigten. Die Täter waren am 3. Juni zwischen 17 und 17.45 Uhr in ein Wohnhaus an der Bromer Straße eingedrungen und nahmen neben EC-Karten auch Bargeld und Schmuck mit. Gegen 17.50 Uhr setzten sie eine der EC-Karten bei der Sparkasse ein.

Als sie gegen 23.30 Uhr an einem Automaten einer Sparkasse in Berlin wieder Geld abheben wollten, scheiterte der Versuch, weil die Karte inzwischen gesperrt worden war und einbehalten wurde.

Beim RBB hofft man, mit dem in Wittingen gedrehten Filmmaterial zu einem Fahndungserfolg beitragen zu können. Die Aufnahmen laufen nach Angaben des verantwortlichen Redakteurs Bert Sprafke am kommenden Sonntag, 26. September, ab 19 Uhr in der Sendung „Täter-Opfer-Polizei“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare