Ortsrat berät am Dienstag über öffentliches W-Lan für die Innenstadt

Wittingens lokales Altstadtnetz

Ein Freifunker aus Bielefeld zeigt einen Router. Kommt auch in Wittingen kostenloses W-Lan in der Innenstadt? Foto: dpa
+
Ein Freifunker aus Bielefeld zeigt einen Router. Kommt auch in Wittingen kostenloses W-Lan in der Innenstadt?
  • Holger Boden
    VonHolger Boden
    schließen

Wittingen. Kommt jetzt kostenloses, öffentlich zugängliches W-Lan in der Wittinger Altstadt? Der Ortsrat berät darüber in seiner Sitzung am nächsten Dienstag, 4. April (19 Uhr, Rathaus). Als potenzieller Partner steht die Initiative Freifunk Uelzen zur Diskussion.

Mit Vertretern des eingetragenen Vereins hat es im Wittinger Rathaus bereits Gespräche gegeben. Unter Einbindung der Freifunker könnte in der Innenstadt ein Netzwerk entwickelt werden, wie es das vielerorts schon gibt. Im Ergebnis könnten Nutzer profitieren, die in einem Café oder einem Wartezimmer surfen wollen, dazu auch finanziell schlechter gestellte Bürger, die kein Geld für einen eigenen Anschluss oder oder eine Handy-Flatrate haben. Beim HGV verspricht man sich vom Altstadt-W-Lan mehr Attraktivität für den Ortskern.

Für den „freien Funk“ würden mehrere Router benötigt, die sich untereinander verbinden und in der Regel eine Reichweite von jeweils 50 bis 100 Metern haben, in Ausnahmefällen auch bis zu 300 Meter. Das Netz soll über Server der Freifunker gesichert werden. Der Eigentümer, der seinen Internetanschluss als Teil des Netzweks zur Verfügung stellt, soll sich nach Angaben der Stadtverwaltung keine Sorgen um eine missbräuchliche Nutzung machen müssen: Zu seinem System bestehe eine Barriere, heißt es in der Vorlage für den Ortsrat.

Für den Freifunk Uelzen ist frei zugängliches W-Lan Teil einer „Shared Economy“, also einer Wirtschaft, an der alle partizipieren können. Der Ortsrat, der sich auf Initiative von Thomas Lemke (Grüne) mit dem Thema befasst, hatte sich allerdings auf die Fahnen geschrieben, im Vorfeld auch eventuelle Probleme durch Strahlenbelastung zu prüfen.

Wie schnell das Netz sein wird, hängt davon ab, welche Geschwindigkeiten über die beteiligten Router zur Verfügung gestellt werden. Zwei Freifunkknoten sind in der Innenstadt nach Angaben der Stadtverwaltung bereits vorhanden.

Von Holger Boden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare