Tierisches Quartett büxt zwischen Eutzen und Wittingen aus

Mit vier Hengsten gehen die Pferde durch

+
Fast wie in der Prärie - der Einfang der vier Hengste dauerte gut eineinhalb Stunden.

Wittingen. Mit vier zweijährigen Hengsten sind heute Morgen sprichwörtlich „die Pferde durchgegangen“. Beim Versuch, die Tiere auf eine andere Weide umzusetzen, büxte das Quartett zwischen Eutzen und Wittingen aus.

„Das sind noch junge Pferde – etwas aufbrausend“, nahm die Wittinger Polizei das Einfangen mit Humor. Nach eineinhalb Stunden in Freiheit gelang es dem Besitzer der Pferde mit einigen Helfern sowie im Beisein eines Ordnungshüters, die Hengste wieder in Zaum zu halten und anschließend in eine Koppel zu treiben. Die Tiere sind nach Auskunft der Polizei wohlauf. Der Verkehr auf der angrenzenden Bahnlinie und der L 286 wurde „gefahrenabwehrend geregelt“. Eine Störung entstand durch die ausgerissenen Pferde nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare