Bürgermeister-Stichwahl am 16. Juni: Schon 1.400 Briefwähler

Wittingen stimmt erneut ab

+
Die stellvertretende Wahlleiterin Heike Wolter (r.) und die Auszubildende Senta Knöfel zeigen den Stimmzettel für den kommenden Sonntag.

Wittingen – Noch gut eine Woche – dann geht es für die Wittinger zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen an die Wahlurnen. Am 16. Juni wird in einer Stichwahl endgültig ermittelt, wer im Herbst auf Karl Ridder im Amt des Stadtbürgermeisters folgt.

Andreas Ritter, parteilos

Zur Wahl stehen die beiden parteilosen Einzelbewerber Andreas Ritter (Rade) und Carola Wiezke (Berlin). Der Verwaltungsfachwirt und Diplom-Betriebswirt, der als Fachbereichsleiter im Rathaus arbeitet, hatte im ersten Wahlgang am 26. Mai 41,6 Prozent der Stimmen geholt.

Carola Wiezke, parteilos

Wiezke, die aus Wittingen stammt und in Berlin Teamleiterin beim Rechnungshof ist, wird von der FWG unterstützt und vereinigte in dem fünfköpfigen Bewerberfeld 27,6 Prozent der Stimmen auf sich (das IK berichtete).

Schon vor dem zweiten Wahltag hatten bis gestern Vormittag bereits 1.400 Wahlberechtigte ihre Stimme abgegeben – per Briefwahl. „Das ist recht viel“, meint die stellvertretende Wahlleiterin Heike Wolter. Sie sieht darin auch einen Hinweis darauf, dass die Wahlbeteiligung relativ hoch sein könnte. Möglich auch, dass viele Knesebecker schon gewählt haben, weil sie nächstes Wochenende Schützenfest feiern.

9.613 Wahlberechtigte gab es am 26. Mai, am 16. Juni werden 49 weitere hinzugekommen sein – weil sie das 18. Lebensjahr vollendet haben oder dann inzwischen seit mehr als drei Monaten im Stadtgebiet wohnen.

Die Wahlvorstände vom 26. Mai versehen ihren Dienst am 16. Juni fast vollzählig ein zweites Mal, punktuell muss aus Termingründen Ersatz her. „Die Vorstände haben bei der ersten Wahl gut gearbeitet“, sagt Wolter – und lobt auch gleich noch das Bürgerbüro, das innerhalb kurzer Zeit die Herausforderung gemeistert hat, tausende Briefwahlunterlagen zu verschicken. Briefwahl kann übrigens noch bis Freitag, 13 Uhr, beantragt werden.

VON HOLGER BODEN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare