Bauausschuss zieht am Montag um

Wittingen: Hähnchen-Debatte in der Stadthalle

+
Die Stadthalle mit ihrem Zuschauerrang soll am Montag genug Raum für einen Bauausschuss unter Einhaltung der Abstandsregeln bieten.

Wittingen – Die Wittinger Politik zieht in die Stadthalle – dort tagt am Montag, 4. Mai, der Bau- und Umweltausschuss in öffentlicher Sitzung.

Der Standortwechsel vom Rathaus in den großen Stadthallensaal soll in Corona-Zeiten eine Teilhabe interessierter Zuhörer ermöglichen.

Die Sitzung beginnt um 18.30 Uhr. Teilnehmer müssen beim Betreten und beim Verlassen der Stadthalle eine Maske tragen. Während der Sitzung kann diese abgenommen werden.

Damit tagt erstmals seit dem Corona-Lockdown wieder ein öffentliches Gremium der Stadt. Das politische Leben soll wieder anlaufen, zumal es Dinge gibt, zu denen Entscheidungen nötig werden. „Wir wollen da nicht der Bremsklotz sein“, sagt Stadtbürgermeister Andreas Ritter etwa mit Blick auf Radenbeck, wo Beschlüsse zur Bauleitplanung den Weg für die Erweiterungspläne der Firma Wiesensee ebnen sollen.

Das ist, nach den bisherigen Diskussionen zu dem Thema, wenig kontrovers – ganz anders als die Frage des Neubaus von Hähnchenmastställen. An den verschiedenen Vorhaben in der Region gab es zuletzt viel Kritik, am Montag steht nun der Bau zweier Mastställe bei Ohrdorf auf der Agenda. Die Stadt hat das Projekt nicht zu genehmigen, müsste aber mit ihrer Flächennutzungsplanung die Voraussetzungen schaffen.

In der Vorlage für den Ausschuss heißt es, dass bei einer öffentlichen Auslegung keine wesentlichen Belange geltend gemacht worden seien, die eine erneute Auslegung erforderlich machen könnten. Die ursprünglich ebenfalls vorgesehene Aufstellung eines Bebauungsplans ist derweil hinfällig geworden: Die Investoren wollen nun ein privilegiertes – statt wie bisher ein gewerbliches – Vorhaben beantragen. Dabei ist die Voraussetzung der Nachweis entsprechend ausreichender landwirtschaftlicher Produktionsflächen. Genehmigungsbehörde ist letztlich der Landkreis Gifhorn.

VON HOLGER BODEN

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare