Die Alten Bekannten, Nachfolgeband der Wise Guys, kommen am 31. Mai nach Wittingen

„Wir scheuen den Vergleich nicht“

+
Die A-capella-Formation, die Alten Bekannten, kommt im Rahmen des Unser Aller Festivals in die Wittinger Stadthalle. Sie wollen das Publikum mit ihrem vielfältigen Programm zum Lachen, Tanzen und vielleicht auch zum Weinen anregen. 

Wittingen. Fünf Musiker haben sich zu einer neuen A-cappella-Formation zusammengetan: Die Alten Bekannten. Die Band besteht aus Daniel „Dän“ Dickopf, Nils Olfert, Björn Sterzenbach, Clemens Schmuck und Ingo Wolfgarten.

Bei einigen Namen wird es klick machen, denn die Band ist aus den Wise-Guys entstanden.

Seit Januar dieses Jahres erobern die Alten Bekannten mit ihrem Debütalbum und dem dazugehörigen Live-Programm die Bühnen im deutschsprachigen Raum. Am 31. Mai kommen die Alten Bekannten im Rahmen des Unser Aller Festivals in die Wittinger Stadthalle. Zur Verkürzung der Wartezeit beantwortet Daniel „Dän“ Dickopf ein paar Fragen, die IK-Volontärin Ann-Cathrin Brey ihm gestellt hat.

IK: Die Alten Bekannten sind die Nachfolger der Wise Guys. Wie kam es dazu?

Dickopf: Die Wise Guys hatten beschlossen, 2017 einen Schlussstrich zu ziehen, weil die Zeit dafür reif war. Da Nils, Björn und ich, die zu dieser Zeit alle bei den Wise Guys sangen, Lust hatten, weiterhin A-cappella-Musik als Quintett zu machen, gründeten wir mit Ingo und Clemens die Band Alte Bekannte.

IK: Denkt Ihr, dass Ihr als Alte Bekannte an den Wise Guys gemessen und verglichen werdet?

Dickopf: Natürlich, das bleibt ja nicht aus, wenn ich als Haupt-Songwriter der Wise Guys zusammen mit zwei Mitsängern eine neue A-cappella-Band gründen. Die Resonanzen sind bisher aber extrem positiv, und wir scheuen den Vergleich auch nicht im geringsten.

IK: Was ist denn neu an den Alten Bekannten?

Dickopf: Durch die neuen Kollegen Ingo Wolfgarten und Clemens Schmuck ist sowohl die musikalische Bandbreite sehr viel größer geworden, da die beiden richtig gute und kreative Komponisten sind. Außerdem ist das gesangliche Niveau gestiegen.

IK: Und wie sehen Eure Zukunftspläne als Band aus?

Dickopf: Wir Fünf haben Bock darauf, zusammen gute Musik zu machen. Alles Andere ergibt sich dann von selbst. Das unterscheidet die Alten Bekannten von den Wise Guys der letzten drei Jahre.

IK: Wie entstehen Eure Songs?

Dickopf: Die allermeisten Texte stammen von mir, und ich schreibe schon seit über 30 Jahren eigentlich permanent. Sobald mir etwas auf- oder einfällt, notiere ich es und arbeite es dann bei nächster Gelegenheit aus. Dadurch habe ich immer einen ziemlich großen „Fundus“, auf den ich zurückgreifen kann, wenn mal zwischenzeitlich nicht so viel Kreatives passiert.

IK: Wo und wie wird dann daraus ein Song?

Dickopf: Zum Komponieren treffen wir uns in der Eifel; dort sitzen wir meistens eine Woche zusammen und arbeiten mit sehr viel Spaß und viel Austausch an der Musik.

IK: Auf was legt Ihr in der Band besonders Wert?

Dickopf: Wir legen großen Wert darauf, die Musik und unsere künstlerische Arbeit zum Maß aller Dinge zu machen. Wir verstehen uns als Band, die gut sein will. Davon leben zu können, ist ein sehr willkommener Nebeneffekt.

IK: Werden auf dem Konzert in Wittingen Songs der Wise Guys zu hören sein?

Dickopf: Es gibt über 250 Wise-Guys-Songs, die ich geschrieben habe. Da sind natürlich zwangsläufig auch ein paar schöne Sachen bei, ein paar richtige Perlen, die gar nicht mehr so richtig bekannt sind, aber auch die so genannten Hits wie „Jetzt ist Sommer“, „Ein Engel“, „Deutsche Bahn“ oder „Mädchen lach doch mal“. Es wäre wirklich schade, diese Sachen nie wieder live aufzuführen. Im Augenblick singen wir aber nur eine kleine Handvoll Wise-Guys-Songs im Programm, einfach weil wir so viele gute neue eigene Lieder haben. Aber auch in Wittingen bekommen Wise-Guys-Fans ihre Dosis.

IK: Auf was kann sich das Wittinger Publikum besonders freuen?

Dickopf: Auf ein kurzweiliges, vielfältiges und musikalisch und gesanglich überzeugendes Programm, das zum Lachen, Nachdenken, Tanzen und vielleicht auch zum Weinen anregt. Und auf fünf top-motivierte Sänger. Von uns war nämlich noch niemand in Wittingen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.