Erpensen: Landfrauen treffen sich zum Adventskranzbinden

Für das Wir-Gefühl

Die Landfrauen Wittingen und Umgebung trafen sich kürzlich bei Maren Lührs in Erpensen zum Adventskranzbinden. Diese werden auf dem Wittinger Adventsmarkt verkauft.
+
Die Landfrauen Wittingen und Umgebung trafen sich kürzlich bei Maren Lührs in Erpensen zum Adventskranzbinden. Diese werden auf dem Wittinger Adventsmarkt verkauft.

acb Erpensen. Es wird gebacken, gebastelt und der Kreativität freien Lauf gelassen: Die Landfrauen Wittingen und Umgebung sind wieder mitten in den Vorbereitungen für den Wittinger Adventsmarkt.

Nachdem am vergangenen Samstag der Adventskranz für den Wittinger Marktplatz gebunden wurde, waren nun vorgestern die kleineren Exemplare für den Hausbedarf dran. Bei Maren Lührs aus Erpensen trafen sich rund zehn Landfrauen zum gemütlichen Adventskranzbinden.

Das Tannengrün für die Kränze werden jedes Jahr gespendet, erzählt Dörte Dreblow, Vorsitzende der Landfrauen. Genauso wie die passenden Dekorationen aus Naturmaterialien, etwa Nüsse oder Tannenzapfen. „Wir legen viel Wert darauf, dass die Produkte und Materialien aus unserer Region kommen“, so Dreblow. Jedes Jahr würden so rund 100 Kränze zusammenkommen, die immer schnell vergriffen seien.

Der Antrieb für die Landfrauen, jedes Jahr den Adventsmarkt mit zu organisieren bestehe im „Wir-Gefühl für Wittingen“, wie Dreblow sagt. „Wir sehen die Dankbarkeit und die leuchtenden Augen der Marktbesucher. Auch wenn die Zeit vorher manchmal stressig ist.“

Der Adventsmarkt wird am Sonnabend um 13 Uhr auf dem Gänsemarkt eröffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare