Drei Wehren der Stadt Wittingen üben in Westerholz

Wenn die Gasleitung brennt

Für die Feuerwehrleute aus dem Wittinger Stadtgebiet gab es in Westerholz wertvolle Lerneffekte. Foto: privat
+
Für die Feuerwehrleute aus dem Wittinger Stadtgebiet gab es in Westerholz wertvolle Lerneffekte.

Westerholz. Kürzlich fanden sich Kameraden der Feuerwehren Lüben, Gannerwinkel und Glüsingen in Westerholz an der Gas-Übernahmestation der LSW zu einer praktischen Ausbildung ein.

Vorangegangen war in der Vorwoche eine theoretische Unterweisung im Lübener Feuerwehrgerätehaus, wo ein Mitarbeiter der LSW die Feuerwehrleute mit dem nötigen theoretischem Wissen versorgte.

An der Gasbrand-Übungsanlage wurde dann der Ernstfall geprobt. Alle Teilnehmer konnten am eigenen Leib erfahren, welche Schwierigkeiten sich beim Löschen in Brand geratener Gasleitungen ergeben. Mit unterschiedlichen Löschmitteln wurde dem „Übungsfeuer“ zu Leibe gerückt, zum Einsatz kamen B-, C-, D-Strahlrohre und diverse Feuerlöscher. Anschließend gab es bei einem rustikalen Frühstück eine Nachbesprechung.

Das gemeinsame Fazit aller Beteiligten: Es hat allen Spaß gemacht, alle haben was gelernt, Wiederholung erwünscht. Ein großer Dank der Brandschützer ging an die LSW sowie an die beiden Mitarbeiter, die sie an beiden Tagen ausgebildet und unterstützt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare