Wehren waren schnell zur Stelle

Waldbrände bei Wunderbüttel und Mahrenholz schnell gelöscht

+
Mindestens 130 Feuerwehrleute waren bei diesem Bodenfeuer bei Wunderbüttel gestern Abend im Einsatz. 

pg/dk Wunderbüttel / Mahrenholz – Mindestens 130 Feuerwehrleute waren gestern bei einem Bodenfeuer in einem Waldstück bei Wunderbüttel im Einsatz: Gegen 16. 30 Uhr war das Feuer ausgebrochen.

Am stärksten hatte es laut dem Wittinger Stadtbrandmeister Heinrich Kruse an einem Holzlagerplatz gebrannt.

Von dort aus hätten sich die Flammen dann in dem Mischwald mit Erlen, Fichten und Douglasien „ziemlich weit ausgebreitet“, allerdings nur am Boden. Auf die Bäume sei der Brand nicht übergeschlagen. Die Brandursache ist noch ungeklärt. Im Einsatz waren drei Löscheinheiten der Stadt Wittingen und zudem die Wehren aus Emmen und Hankensbüttel. Neben dem trockenen Boden erschwerte auch das windige Wetter die Arbeit für die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr regelte während des Einsatzes den Verkehr auf der K 123, um eine sichere An- und Abfahrt der Einsatzwagen zu gewährleisten.

Bei Mahrenholz gab es gestern Nachmittag ebenfalls einen Waldbrandalarm: Da ein Landwirt das Feuer jedoch schnell gemeldet hatte, konnte es gelöscht werden, bevor es sich ausbreiten konnte. Im Einsatz waren die Wehren aus Groß Oesingen, Wahrenholz, Wesendorf, Ummern, Pollhöfen und Schönewörde mit insgesamt sieben Fahrzeugen und rund 50 Kräften.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare