Butting baut Teile für Trägerrakete Ariane 6

Von Knesebeck aus ins All

Künstlerische Darstellung der Ariane 6: Teile für die neue europäische Trägerrakete werden von Butting in Knesebeck produziert.
+
Künstlerische Darstellung der Ariane 6: Teile für die neue europäische Trägerrakete werden von Butting in Knesebeck produziert.
  • VonSiegfried Glasow
    schließen

Butting in Knesebeck hat seit seinem Bestehen immer in die Zukunft investiert.

Knesebeck – Um auch weiterhin am Markt bestehen zu können, und für die Zukunft gerüstet zu sein, wurde im Jahr 2015 ein Entwicklungsauftrag für eine neue europäische Trägerrakete vergeben: die Geburtsstunde der Ariane 6. Aktuell produziert und liefert das Stammwerk diverse Bauteile für verschiedene Bereiche der Trägerrakete.

Der Zusammenschluss diverser europäischer Partner, bestehend aus der Europäischen Union, der Europäischen Weltraumorganisation ESA und der Wirtschaft, verfolgt ein gemeinsames Ziel: Sie wollen auch zukünftig einen unabhängigen Zugang zum Weltraum für verschiedenste unbemannte Missionen, basierend auf europäischer Technik, gewährleisten.

Gemeinsam mit erfahrenen und altbewährten Lieferanten wurden das Design sowie die Organisation der Produktion im Vergleich zu den bisherigen Trägerraketen vollumfänglich überarbeitet und optimiert. Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit der vergangenen 20 Jahre für das Ariane-Programm wurde Butting gleich zu Beginn in das Projekt einbezogen. Volker Gerdwilker, Sales Manager Customised components, ist sichtlich stolz: „Wir waren gemeinschaftlich mit unserem Kunden an der Entwicklung der Adapter für die Conditioning Lines der Oberstufe beteiligt.“

In Knesebeck werden Rohrleitungssysteme, bestehend aus gebogenem Rohr und Zweischalenbogen aus dem Werkstoff 1.4404 bis DN 200, gefertigt. Ausschlaggebend ist dabei die Einhaltung engster Toleranzen in Bezug auf die Form-, Lage- und Anschlussmaße sowie das umfängliche Know-how in der Qualitätssicherung. Dazu zählt auch die Reinigungstechnologie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare