Wittinger Polizei überprüft 30 Fahrzeuge oder Züge – einige fallen in mehrfacher Hinsicht auf

21 Verstöße bei Trecker-Kontrollen im Gifhorner Nordkreis

+
Ladung, Papiere, technischer Zustand – bei diesem Trecker samt Anhängern war Polizeioberkommissar Jörg Trautmann zufrieden.

Isenhagener Land – Landwirtschaftliche Gespanne standen am Donnerstag im Blickpunkt einer Kontrollaktion des Polizeikommissariats Wittingen. Unter der Ägide von Polizeioberkommissar Jörg Trautmann waren acht Beamte im Raum Wittingen-Hankensbüttel-Brome im Einsatz.

Zur Kontrollstelle an der Knese-becker Straße in Wittingen kamen drei mobile Einheiten, darunter ein Zivilwagen.

„Wir wollen die Landwirte zum Beginn der Saison dafür sensibilisieren, auf ihre Fahrzeuge und die Sicherheitsvorschriften zu achten“, erläuterte Trautmann. Strafgelder standen nicht im Vordergrund – bei Verstößen ging es vor allem um den Warneffekt und die Chance zum Nachbessern. Betroffene Fahrer bekommen eine Mängelmeldung, über das Abstellen der Mängel muss dann ein schriftlicher Bescheid zurück an die Polizei gehen.

Die Kontrollaktion gab es im Vorjahr schon einmal, ein Anlass dafür war damals auch ein Unfall mit einer Ackerspritze in Wittingen. Nun soll es vor wenigen Tagen auf einem Wirtschaftsweg bei Ohrdorf erneut zu einem Zwischenfall gekommen sein, als ein mit Kartoffeln beladener Transport umkippte.

Die Gespräche am Straßenrand führten Trautmann und seine Kollegen freundlich, aber bestimmt, inklusive ausführlicher Hinweise auf das, was an Bord zu sein hat. „Hätte ich mitnehmen sollen“, sagte ein einsichtiger Traktor-Fahrer aus der Samtgemeinde Hankensbüttel, als er bei der Kontrolle in Wittingen nach seinem Führerschein gefragt wurde. Bei der Arbeit mit wechselnden Fahrzeugen sei es nicht immer einfach, alle Papiere stets am Mann zu haben, warf er ein. Trautmann riet, zumindest Kopien in jedem Fahrzeug zu haben – die ersetzen zwar nicht das Original, helfen aber im Falle eines Falles schon mal weiter.

Die Bilanz am Nachmittag: 30 kontrollierte Fahrzeuge oder Gespanne, dabei 21 Verstöße (darunter allerdings Mehrfach-Verstöße einzelner Fahrer). Laut Trautmann reichte die Palette von fehlenden Papieren über schlecht gesicherte Ladung bis hin zu defekten Bremsen. In zwei Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.  bo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare