Suche nach dem Volltreffer

Die erfolgreiche Suche nach der richtigen Stammzellenspende ist für Leukämiekranke in der Regel die letzte Hoffnung. Foto: dpa

bo Dedelstorf/Wolfsburg. Wenn sich am 19. Juni rund 130 Bogenschützen im Dedelstorfer ARTchers Land zu einem „Tortenturnier“ treffen, dann geht es dieses Mal zwar auch um möglichst viele Treffer mit dem Pfeil – aber auch um etwas noch viel Wichtigeres: Ein 30 Jahre junger Wolfsburger, Vater einer vierjährigen Tochter, ist an einer schweren, heimtückischen Art von Leukämie erkrankt. Er braucht dringend einen geeigneten Stammzellenspender – und das Team von ARTchers Land will dabei mit einer Typisierungsaktion helfen. Bei der Suche nach dem genetischen Zwilling wird ein Volltreffer gebraucht.

Der 30-jährige Wolfsburger Christian Halbeisen wird derzeit in der Medizinischen Hochschule Hannover behandelt. „Die Chancen stehen zwar nicht sehr gut, aber wir vom ARTchers Land und die betroffenen Familien und Freunde freuen sich über jeden Versuch zu helfen“, erklärt Dirk Rößner von ARTchers Land.

Bei der Typisierung im Rahmen des Turniers auf dem ehemaligen Kasernengelände können Freiwillige am 19. Juni mit einem Abstrich per Wattestäbchen aus der Wangenschleimhaut helfen. Eine Blutentnahme ist nicht nötig. Die Daten der Spender kommen in eine Datei, damit eventuell auch anderen an Leukämie erkrankten Personen geholfen werden kann (Näheres dazu unter www.wolfsburg-hilft.de).

Wer will, kann auch per Geldspende helfen. Jede Typisierung kostet 50 Euro, diese Kosten sind ohne Spenden nicht finanzierbar.

Das ARTchers Land will vom Startgeld jedes Schützen 2 Euro als Beitrag für die Typisierungskosten abführen. Jeder, der mit einer Typisierung helfen will und keinen Startplatz hat, kann während des Turnieres vorbei kommen und ist auf einen Kaffee eingeladen. Beginn ist um 11 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare