Rathaus um Lösungen für Edeka-Nachfolge bemüht

Suche nach Betreiber

+
Wittinger Innenstadt-Problem: der leerstehende Markt an der Junkerstraße.

rl Wittingen. Weiße Tücher vor den Fenstern des Edeka-Marktes in der Wittinger Innenstadt. Hier geht nichts mehr. Der Markt ist mit Beginn des neuen Jahres aus ökonomischen Gründen geschlossen worden (das IK berichtete).

Für viele Kunden war das ein Schock, auch für Bürgermeister Karl Ridder. „Das schmerzt uns alle sehr. Aber wenn die Kunden fehlen, ist das nur eine logische Schlussfolgerung“, bringt Ridder Verständnis für den Betreiber auf.

Passend dazu:

Sorgen um die Innenstadt

Personal kämpft um Backfililale

Rettung des Supermarktes ist vage

Doch die Stadt will sich damit nicht abfinden. „Wir suchen einen neuen Betreiber“, sagte Ridder. Wirtschaftsförderung und Ridder selbst haben bisher mit einigen Interessenten gesprochen. „Doch noch hat so richtig keiner angebissen“, räumt Ridder ein. Gerüchten, dass die Filiale der Bäckerei Meyer gleich neben dem Markt auch dicht macht, tritt Ridder entgegen. „Herr Meyer hat mir bestätigt, dass die Filiale bleibt und nicht geschlossen wird“, ist Ridder froh. Jetzt wünscht Ridder sich, dass möglich rasch ein neuer Marktbetreiber gefunden wird. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran“, sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare